Televes Televes
Televes
Sprache: en | fr | de | it | pl | pt | ru | es | en-us
Televes
Televes
Televes
Televes

UQQA-S2-TN T-0X DVB-S/S2 in QAM TWIN

Ref. 563001

Weitere Informationen
Benutzerbilder: 
Technische HandbĂŒcher: 
Televes behält sich das Recht vor, das Produkt zu modifizieren. Das Produkt kann anders sein als in der Abbildung dargestellt.
Art.Nr.: 
UQQA-S2-TN

Das DVBS2-QAM Twin Modul setzt zwei Sat-Transponder DVB-S/S2 aus zwei Empfangsebenen in bis zu zwei, frei wählbare DVB-C Ausgangskanäle (QAM) innerhalb des Frequenzbereichs 46-862 MHz (Maximale Kanalbandbreite 8,28 MHz) um.

Für jeden Tuner kann man aus dem Transport Stream bestimmte Dienste sperren, z.B. aufgrund einer zu hohen Eingangsrate. Der Netzbetreiber kann also nur die Dienste auswählen die auch eingespeist werden sollen und sperrt die nicht gewünschten, so dass die Ausgangsbinärrate reduziert wird. Diese Möglichkeit der Filterung kann auch für einzelne Bestandteile eines Dienstes durchgeführt werden, wie z.B. Audio, Untertitel, Data die dann auf PID-Basis gesperrt werden können.
Mittels LCN (Logical Channel Number) wird jedem Dienst ein Programmplatz zugeordnet, so dass die Kanalsuche mit dem TV-Gerät oder Receiver erleichtert wird. Bei jedem Modul kann die operator_id geändert werden (sofern sie vom Eingangssignal mitgeschickt wird). Somit können die NIT und SDT-Werte festgelegt werden, um so die Anzahl der nötigen Sendersuchläufe beim TV-Gerät/Receiver zu minimieren. Außerdem können die Werte der transport_stream_id, network_id und original_network_id ebenso wie der Netzwerkname vom Netzbetreiber geändert werden.

Für jedes Modul wird eine feste QAM-Ausgangsbaudrate (“Stuffing”) eingestellt, da in vielen Fällen die DVB-C-Receiver das Frequenzband mit einer einzigen Symbolrate durchsuchen, z.B. 6.875 oder 6.9 Mbaud. Diese Symbolrate ist unabhängig von der Bitrate im Eingangssignal definiert. 

 

 

 

Art. Nr.

UQQA-S2-TN
Ref.Nr. 563001
Eingang SAT
SAT
Eingangsfrequenz MHz 950-2150
Frequenzraster MHz 1
Eingangspegel dBµV 60-115
Durchgangsdämpfung dB < 1,5 (typ.)
LNB Speisespannung Vdc 13V/17V/OFF - 22 kHz (ON/OFF)
Rückflussdämpfung dB > 10
Eingagsimpedanz Ω 75
Symbolrate (Modulation) MBaud 2-45
FEC Eingang LDPC (1/2, 2/3, 3/4, 3/5, 4/5, 5/6, 8/9, 9/10)
Ausgang BCH (Bose-Chaudhuri-Hocquenghem)
Roll-Off Faktor % 20, 25, 35
Satelliten-Steuersignal (DiSEqC)   A, B, C, D
IN/OUT Anschlüsse Typ "F"-Buchse
Modulation DVB-S2 QPSK, 8PSK
DVB-S QPSK
R.O.E. inner (min.) dB 10
Ausgang DVB-C
QAM Modulation 16, 32, 64, 128, 256
Symbolrate Mbaud 2-7,2 (wählbar)
Scrambling DVB ET300429
Interleaving DVB ET 300429
Blockcode Reed Solomon (188, 204)
Roll-Off Faktor % 15
Spektrum (wählbar) Normal, Inverted
Bandbreite (max.) MHz 8,3
RF Ausgang
Ausgangsfrequenz (wählbar) MHz 46-862
Frequenzraster kHz 250
Max.Ausgangspegel dBµV 80 ± 5
Dämpfung (Einstellbar) dB > 15
Durchgangsdämpfung dB < 1,5 typ.
Rückflussdämpfung dB > 12 typ.
IN/OUT Anschlüsse Typ "F"-Buchse
Ausgangsimpedanz Ω 75
Allgemein
Netzteil (Spannungsversorgung) Vdc 24
Stromverbrauch mA 470 ohne LNB
Schutzfaktor IP 20
Maße (BxHxT) mm 50 x 216 x 175

 

Weitere Informationen
Benutzerbilder: 
Technische HandbĂŒcher: 
Televes
Televes Televes