Televes Televes
Televes
Sprache: en | fr | de | it | pl | pt | ru | es | en-us
Televes
Televes
Televes
Televes

Presse Televes

Televes stellt drei neue Einkabel-LNBs vor

Mon, 04/09/2017

Televes stellt drei neue Einkabel-LNBs vor

 

Leistungsfähig und flexibel

Köngen, 6. September 2017 - Die neuen Einkabel-LNBs SP32, SP32A und SPE24 von Televes, die alle über die innovative dCSS-Technologie verfügen, bieten kostengünstige Alternativen für die Aufrüstung von Installationen in Baumstruktur, etwa um die Anzahl der Teilnehmer zu erhöhen oder von Kabel auf Satellit umzusteigen. Da das SP32 und das SP32A den statischen Modus unterstützen, können bis zu 32 Transponder eines Satelliten, die bei diesen beiden LNBs bereits für Deutschland bzw. Österreich vorprogrammiert sind, von einer beliebigen Anzahl von Standard-Receivern empfangen werden. Mit dem SPE24, das den dynamischen Modus der Einkabel-Standards SCR 1 (EN 50494) und SCR 2 (EN 50607) unterstützt, lassen sich alle Transponder eines Satelliten auf bis zu 16 SCR 2- und acht SCR1-fähige Receiver verteilen. Weil jedem Receiver ein bestimmtes User-Band zugewiesen wird, können alle Teilnehmer unabhängig voneinander  Programme ansehen, auch wenn sich diese auf unterschiedlichen Empfangsebenen befinden. Um die Frequenzen dieser Bänder anzupassen oder die vorprogrammierten Transponder zu verändern, wird ein Windows-basiertes Programmiergerät angeboten, auf dem sich bis zu fünf Konfigurationen speichern und an die LNBs übertragen lassen.

 Die drei LNBs, die für alle gängigen Feedhalter mit 40 mm Durchmesser passen, haben einen Ein- und Ausgangsfrequenzbereich von 10,700 bis 12,750 MHz bzw. 950 bis 2150 MHz. Die Bandbreite der User-Bänder kann zwischen 24 und 96 MHz konfiguriert werden. Der Gewinn beträgt >50 dB, der Ausganspegel typisch 85 dBµV, die Verstärkungswelligkeit ±0,75 dB@46 MHz, die Kreuzpolarisationsentkopplung >21 dB und das Phasenrauschen <1,8 RMS.

Da die LNBs die Anforderungen der Schutzklasse IP66 erfüllen, halten sie auch widrigen Witterungsbedingungen stand. Eine Kappe, die sich leicht abziehen lässt, schützt sowohl die F-Stecker als auch den Übergang zur Koaxialleitung. Die kompakten Abmessungen von 125x55x105 mm und ein Gewicht von lediglich 235 g ermöglichen eine leichte Montage. Die Leistungsaufnahme beträgt bei voller Kanallast maximal 260mA@12,5 V (dynamischer Modus) bzw. 320mA@12,5 V (statischer Modus). 

Die Televes SA, Santiago de Compostela, die weltweit rund 700 Mitarbeiter beschäftigt, besitzt Tochtergesellschaften in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten sowie Amerika und Asien. Das Unternehmen verfügt über ein komplettes Produktprogramm für den Empfang und die Verteilung von Signalen via Satellit, Kabel und Terrestrik, das fast ausschließlich in Spanien entwickelt und produziert wird. Über die Tochtergesellschaften und ein ausgedehntes Netz von Distributoren werden mehr als hundert Länder auf allen fünf Kontinenten beliefert. Die deutsche Tochtergesellschaft (Televes Deutschland GmbH) hat ihren Hauptsitz in Köngen bei Stuttgart und beschäftigt circa 35 Mitarbeiter, davon vierzehn im Außendienst.

 

imagen: 
Televes
Televes Televes