The wishlist name can't be left blank
FiberKom mini-optischer Node, ausgestattet mit RĂŒckkanalsender und OLC-Technologie (2 Glasfasern)

FiberKom mini-optischer Node, ausgestattet mit RĂŒckkanalsender und OLC-Technologie (2 Glasfasern)

FiberKom mini-optischer Node, ausgestattet mit RĂŒckkanalsender und OLC-Technologie (1 Glasfaser)

FiberKom mini-optischer Node, ausgestattet mit RĂŒckkanalsender und OLC-Technologie (1 Glasfaser)

FiberKom mini-optischer Node, ausgestattet mit RĂŒckkanalsender und OLC-Technologie (1 Glasfaser)

1550 nm, RĂŒckkanal: 1610 nm, Optische Leistung 3 dBm

Mini-optischer Node, der als BrĂŒcke zwischen Koaxial-Technologie und optischen Netzen fungiert. Wandelt das optische Signal (1550 nm) im Hauptnetz in ein Koaxialsignal (105 MHz-1218 MHz) um, das am Modem des Benutzers ankommt.
Dank des RĂŒckkanalsenders im 1610-nm-Fenster mit 3 dBm optischer Leistung wandelt der Node auch das Signal des Koaxialmodems (5 MHz - 65 MHz) in ein optisches Signal fĂŒr die Kopfstelle des Betreibers um.
Verwendet eine Einzelglasfaser fĂŒr VorwĂ€rts- und RĂŒckkanal.
Ideal fĂŒr Anlagen, bei denen das DOCSIS-Protokoll fĂŒr die bidirektionale Verteilung von Daten und der DVB-C-Standard fĂŒr Fernsehsignale verwendet wird.
Ausgestattet mit OLC-Technologie.
Ideal fĂŒr HF-Overlay-, FTTB- und FTTH-Anwendungen.
Art.Nr
OMNRK851610
PDF erstellen
Ref.Nr.: 238004
EAN13: 8424450175774
SKU
238004
Highlights
  • Mittels der OLC-Technologie (Optical Level Control) werden die Parameter automatisch so eingestellt, dass ein konstanter Ausgangspegel unabhĂ€ngig von der Kanallast erreicht wird.
  • Ausgestattet mit DĂ€mpfungsreglern
  • Hohe Ausgangsspannung (RF-VerstĂ€rkung) und verbessertes C/N
  • Sehr niedrige Leistungsaufnahme

Merkmale
  • DOCSIS 3.1-kompatibel
  • Zwei Betriebsarten:

    1. CW (Continuous Wave), in dieser Betriebsart sendet der Laser kontinuierlich; nĂŒtzlich in Anwendungen, in denen der RĂŒckkanal
    gedÀmpft ist (FTTB).

    2. RFoG (RF over Glass); in dieser Betriebsart sendet der Laser nur bei Vorhandensein zu ĂŒbertragender Pakete; sie wird daher nur fĂŒr Anlagen mit minimaler DĂ€mpfung des RĂŒckkanals (FTTH) empfohlen.

  • Optische SC/APC-AnschlĂŒsse und F-AnschlĂŒsse fĂŒr HF
  • Ferneinspeisung entweder ĂŒber den Ausgangs-F-Anschluss oder einen spezifischen F-Anschluss fĂŒr die Stromversorgung (externe Stromversorgung)

VorwÀrtskanal
Frequenzbereich MHz 105 ... 1218
Ausgangsimpedanz Ohm 75
OLC Eingangspegel dBm -8 ... +1dBm
Welligkeit dB ± 1
AusgÀnge 1
Ausgangspegel OLC aktiviert, Ausgang 1 dBÎŒV 113
CNR dB >52
CSO dB >60
CTB dB >60
RauschĂ€quivalente EingangsgrĂ¶ĂŸe pA/ Hz < 6
Entzerrer Interstage dB 6/12 select.
Pre-Emphasis dB 3
WellenlÀnge nm 1550
Opt. RĂŒckflussdĂ€mpfung dB >40
Opt. Anschluss type SC/APC
Max. optische Leistung dBm 2
Optische Einrichtung typ InGaAs pin photodiode
RĂŒckkanal
Frequenzbereich (wÀhlbar) MHz 5 ... 85
Eingang Impedanz Ohm 75
Opt. Ausgangspegel dBm 3
Welligkeit dB ± 1
HF Eingangspegel dBÎŒV 70...100
HF Pegelsteller dB 0/10/20 select.
WellenlÀnge nm 1610 ±10
Opt. Anschluss typ SC/APC
Laser-Typ typ DFB (Class1M)
Zeit Sender EIN/AUS ÎŒs 1
Allgemein
Stromversorgung ĂŒber F-Stecker Vdc/mA 11 / 270 ... 24 / 140
PrĂŒfbuchse dB -30 ±1
HF-AnschlĂŒsse type F
GehÀuse-Material Zamak/ABS
Betriebstemperatur ÂșC -5 .... +45
Schutzklasse IP 30
EMV KompatibilitÀt EN 50083-2
Sicherheit EN 60825-1_2007