The wishlist name can't be left blank

Presseraum

RTVE migriert bis zum 29. Februar die Satellitenfrequenzen von Astra auf Hotbird.

Der Satellitenwechsel von RTVE auf Hot Bird 13B zwingt die Nutzer, ihre Satellitenantennen bis zum 29. Februar neu auszurichten Santiago de Compostela, 6. Februar 2020. Radio TelevisiĂłn Española, die öffentliche spanische Radio- und Fernsehanstalt, hat erklĂ€rt, dass ihre Sender TVE Internacional, Canal 24 Horas und RNE, die bislang ĂŒber den Satelliten Astra ausstrahlten, ebenfalls begonnen haben, ĂŒber den Satelliten Hot Bird 13B zu senden. Diese gleichzeitige Ausstrahlung (SimultanĂŒbertragung), die am 15. Dezember 2019 begann, wird am 29. Februar enden. Ab diesem Datum werden die Astra-Ausstrahlungen eingestellt. Dies zwingt die Nutzer, die Satellitenantennen bis zum 29. Februar auf das Hot-Bird-Signal auszurichten, um die Dienste weiterhin nutzen zu können. Diese[...]
Mehr lesen

Televes stellt neues MessgerÀt H30Evolution vor

Via Smartphone und Co. bedienbar Köngen, 05. Februar 2020 – Das neue MessgerĂ€t H30Evolution von Televes, das fĂŒr alle digitalen TV-Standards ausgelegt ist, hat ein Multiscreen-System mit Touch-Bedienung. Über eine App lassen sich der Bildschirm via WLAN- oder Bluetooth-Verbindung auf mobilen GerĂ€ten wie Smartphones, Tablets und Notebooks anzeigen und das MessgerĂ€t aus der Ferne bedienen. Somit können die Installateure – abhĂ€ngig von der Reichweite der jeweiligen Verbindung – an jedem Ort der Verteilanlage ihr eigenes GerĂ€t verwenden und etwa einen grĂ¶ĂŸeren Bildschirm nutzen. Ein im Lieferumfang enthaltenes Tragearmbad fĂŒr Smartphones sorgt dafĂŒr, dass sie bei schwierigen Bedingungen beide HĂ€nde frei haben. Da je nach Region ein wichtiger Satellit und ein dazu[...]
Mehr lesen

Komplette Lösungen fĂŒr leistungsfĂ€hige Verteilnetze aus einer Hand

Die Televes Deutschland GmbH und die METZ CONNECT GmbH haben vereinbart, im ProjektgeschĂ€ft vertrieblich zu kooperieren. Ziel ist es, komplette Lösungen fĂŒr leistungsfĂ€hige Verteilnetze aus einer Hand anzubieten, die Signalempfang und DatenĂŒbertragung kombinieren und genĂŒgend Bandbreite fĂŒr zukĂŒnftige Anwendungen ermöglichen. Durch eine enge Abstimmung der VertriebsaktivitĂ€ten werden die beiden Unternehmen dem Handel ein vollstĂ€ndiges Angebot fĂŒr das Gewerk „IPTV-Versorgung“ bereitstellen. Gemeinsame Schulungen und Messeauftritte runden die partnerschaftliche Zusammenarbeit ab. Heute werden beispielsweise im Wohnungsbau und im Hospitality-Bereich zunehmend Verteilnetze aufgebaut, die auf einer strukturierten Verkabelung via Kupfer und Glasfaser basieren. Die Ko[...]
Mehr lesen

Vorkonfigurierte Lösung fĂŒr die Verteilung digitaler TV- Programme via IP

Televes prĂ€sentiert die neue IPTV-Kompaktkopfstelle Arantia AKS4-xx Mit der neuen IPTV-Kompaktkopfstelle Arantia AKS4-xx von Televes, die ĂŒber eine HTML-BedienoberflĂ€che intuitiv programmiert werden kann, lassen sich DVB-S/S2-KanĂ€le mit hoher QualitĂ€t in LAN-Netzwerken verteilen. Die Lizenzen fĂŒr die IP- AusgangskanĂ€le sind im Anschaffungspreis enthalten. Insgesamt stehen drei komplett konfigurierte AusfĂŒhrungen bereit, die flexible Lösungen fĂŒr den Hospitality-Bereich ermöglichen, in dem immer hĂ€ufiger TV-Programme ohne jegliche Zusatzdienste ĂŒber eine strukturierte Verkabelung gestreamt werden sollen. Mit Arantia AKS4- xx zeigt Televes, dass IPTV nicht komplizierter ist als eine Übertragung via QAM oder PAL. Die Kompaktkopfstellen haben zwei, drei oder vier Sat-Eingangs[...]
Mehr lesen

Verteilung von TV- und Radioprogrammen in Hotel- LANs

Televes prĂ€sentiert auf der ANGA COM einen neuen IP-Streamer fĂŒr dasmodulare Kopfstellensystem T.OX Televes stellt auf der diesjĂ€hrigen ANGA COM (Halle 8, Stand B21) einen neuen IP-Streamer fĂŒr das modulare Kopfstellensystem T.OX vor. Mit diesem Modul, das fĂŒr den Einsatz in Hotels vorgesehen ist, lassen sich via Satellit empfangene TV- und Radioprogramme (DVB-S/S2) in IPTV-Streams wandeln und in hochauflösender QualitĂ€t in lokalen Netzwerken (LANs) verteilen. Um eine sichere DatenĂŒbertragung zu gewĂ€hrleisten, können bis zu acht Streams mit der speziell fĂŒr das Gastgewerbe entwickelten „Pro:Idiom“-Technologie verschlĂŒsselt werden. Ein integriertes Webinterface ermöglicht es, das komplette Kopfstellensystem ohne zusĂ€tzliche Software komfortabel zu programmie[...]
Mehr lesen

Sicheres GefĂŒhl fĂŒr Senioren und deren Angehörige

Televes stellt das neue smarte Telemonitoring-System CareLife vor Televes hat auf der Messe „Altenpflege“ in NĂŒrnberg (2. bis 4. April 2019) das neue smarte Telemonitoring- System CareLife vorgestellt. Dieses System, das auf individuelle BedĂŒrfnisse angepasst werden kann, besteht aus einem Gateway, unterschiedlichen Sensoren, einem portablen Monitor fĂŒr biomedizinische Messungen und einer Cloud-basierten Plattform. Es ermöglicht den Tagesablauf von Senioren in deren Wohnungen zu verfolgen und zu analysieren. Ungewöhnliche oder möglicherweise gefĂ€hrliche Situationen werden sofort gemeldet. Dadurch haben PflegefachkrĂ€fte alle Informationen, um erforderliche Entscheidungen zu treffen und die notwendige UnterstĂŒtzung zu leisten. Außerdem können auch berechtigte Famil[...]
Mehr lesen

„Antenne trifft auf Netzwerktechnik“

Neben den bisherigen Schulungen rund um die Mess- und Antennentechnik bietet Televes in diesem Jahr erstmals auch die Seminarreihe „Antenne trifft auf Netzwerktechnik“ an, die insbesondere fĂŒr Mitarbeiter des Elektrogroßhandels, klassische Elektroinstallateure, Systemintegratoren und IP-Spezialisten konzipiert wurde. In einem Grundkurs und einem Kurs fĂŒr Fortgeschrittene erfahren die Teilnehmer, worauf es beim Aufbau leistungsfĂ€higer Netzwerke ankommt, die DatenĂŒbertragung mit TV und Radio sowie Mehrwertdiensten kombinieren. Ab MĂ€rz finden am Sitz von Televes in Köngen bei Stuttgart insgesamt zwölf Termine statt. Auf Wunsch können die Schulungen auch bei Kunden vor Ort durchgefĂŒhrt werden. „Heute werden die SignalĂŒbertragung und Signalaufbereitung immer hĂ€ufiger in IP-bas[...]
Mehr lesen

Smarte terrestrische Antenne

Mit der neuen terrestrischen Dachantenne „Ellipse“ von Televes können via DVB-T und DVB-T2 ausgestrahlte Programme auch bei schwierigen VerhĂ€ltnissen in optimaler QualitĂ€t empfangen werden. Die neueste Generation der von dem Unternehmen entwickelten TForce-Technologie sorgt dafĂŒr, dass sich die Antenne an wechselnde Bedingungen wie die Entfernung zum Sender, das Wetter oder heutige und kĂŒnftige LTE-Interferenzen automatisch in Echtzeit anpasst. Speziell gebogene und gedrehte Reflektoren erzeugen eine konkave OberflĂ€che, wodurch das Signal wie bei einem SAT-Reflektor auf den Dipol konzentriert wird. Die konvexe Außenseite bewirkt sowohl eine verbesserte Abschirmung als auch eine effektivere UnterdrĂŒckung von Störsignalen. Da die Antenne extrem leicht und kompakt ist, lĂ€sst sie[...]
Mehr lesen

Softwarebasiertes Management via Webinterface

Televes hat das Coaxdata-System, mit dem leistungsfĂ€hige IP-Netzwerke ĂŒber eine bereits vorhandene Koaxialverkabelung und/oder PLC-Stromnetze (Powerline Communication) aufgebaut werden können, um eine Coaxbox erweitert. Mit dieser Box, die ein intuitives Webinterface hat, lassen sich alle an ein Coaxdata-Netzwerk angebundenen Master- und Slave- GerĂ€te zentral verwalten und ĂŒberwachen. Zu den Funktionen gehören sowohl die Konfiguration der Box und der Netzteilnehmer als auch die Einrichtung von GerĂ€ten, die My NET WiFiunterstĂŒtzen. Außerdem können die Betriebsart und verschiedene Systemparameter wie Bandbreite und Anzahl der Benutzer eingestellt werden. DarĂŒber hinaus lĂ€sst sich eine Standardkonfiguration festlegen, die nach dem ZurĂŒcksetzen auf die GerĂ€te hochgeladen werden [...]
Mehr lesen

Jens KĂŒssner verstĂ€rkt Außendienstteam

Die Televes Deutschland GmbH hat mit Jens KĂŒssner einen weiteren Vertriebsmanager eingestellt. Zu den Aufgaben des 36-JĂ€hrigen, der ĂŒber eine umfangreiche Fach- und Marktkompetenz rund um die Unterhaltungselektronik verfĂŒgt, gehören insbesondere der Support des Großhandels und des Handwerks in den BundeslĂ€ndern Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen sowie im nordwestlichen Niedersachsen. „Wir bauen die PrĂ€senz vor Ort kontinuierlich aus, um unsere Kunden angesichts eines sehr dynamischen Markts umfassend zu betreuen“, so GeschĂ€ftsfĂŒhrer Matthias Dienst. „Mit seinem Know-how wird Jens KĂŒssner uns unterstĂŒtzen, neue Ideen und Konzepte umzusetzen, und zwar sowohl fĂŒr das klassische AntennengeschĂ€ft als auch fĂŒr neue Technologien wie IPTV und FTTH.“ KĂŒssner absolvierte[...]
Mehr lesen