The wishlist name can't be left blank

HDMI

HDMI-/Scartkabel HDMI


HDMI-Kabel: Auf die QualitÀt kommt es an.

Im Gegensatz zu analogen SCART-Kabeln ĂŒbertragn HDMI-Kabel digitale Signale zwischen GerĂ€ten wie z.B. BluRay, PC, DVB-T2 oder SAT HD Receiver, etc. und Fernsehern ĂŒber ihre verschiedenen Adern.

Damit eine HDMI-Verbindung richtig funktioniert, mĂŒssen mehrere Regeln eingehalten werden, um den benötigten QualitĂ€tsstandard zu erreichen.

Die AbkĂŒrzung HDMI fĂŒr das Kabel zu verwenden bedeutet, dass eine Liste von technischen Spezifikationen fĂŒr das Kabel eingehalten werden muss; daher sollten auch immer die technischen Daten der Kabel verglichen werden. Der Mangel an technischen Informationen und die Tatsache dass HDMI als Anschlusskabel gelten sind verantwortlich, dass heute sehr viele minderwertige HDMI-Kabel im Umlauf sind.

KĂ€ufer von HDMI-Kabel sollten folgendes wissen:

Trotz der bestehenden HDMI-QualitÀtsanforderungen gibt es in Europa keine Richtlinien, um Kabel zu verbieten, die nicht den Standards entsprechen. Aus diesem Grund wird die QualitÀt nur dann gewÀhrleistet, wenn sie sowohl von der Zertifizierung als auch von der angebotenen QualitÀt bestÀtigt werden kann.

Was macht den Unterschied bei einem HDMI-Kabel aus?

Die Art des Materials und die Art der Herstellung machen den Unterschied in der KabelqualitÀt aus, vor allem in Bezug auf den Leiter und die Beschichtung. Wir beleuchten einige Aspekte die helfen können, die QualitÀt eines HDMI-Kabels zu erkennen:

Der Leiter:

  • Die HDMI-Standards sagen, dass der Leiter mehradrig sein soll. Dieser Leitertyp garantiert die Einhaltung der elektrischen PrĂŒfungen, sichert aber auch die FlexibilitĂ€t des Kabels: Eine Verlegung auf engstem Raum ist möglich. Viele der heute auf dem Markt erhĂ€ltlichen Kabel verwenden Leiter mit nur einem zentralen Draht, wodurch zwar eine Kostenersparnis, aber auch eine signifikante Leistungsreduzierung erreicht wird.
  • DarĂŒber hinaus ist es ĂŒblich, Leiter aus verkupfertem Stahl anstelle von reinem Kupfer oder anderen Metallen mit geringeren Kosten und schlechterer Leistung zu verwenden, die keine DĂ€mpfungs- oder Jittertests bestehen.
  • Die Anzahl der Verdrahtungsadern sollte 19 sein, da es die Anzahl der Pins ist, die von der Norm gefordert wird. Es gibt Hersteller, die unter Ausnutzung der Nichtverwendung einiger dieser Pins Kabel mit nur 15 Adern herstellen und damit den Einsatz fĂŒr zukĂŒnftige Anwendungen einschrĂ€nken.
  • Jede Ader sollte verdrillt und mit einem Abschirmgeflecht versehen werden. Wie jedes Datenkabel verhindern diese beiden Aspekte Probleme wie die Überlagerung oder Signalkopplung zwischen Paaren. Ohne Abschirmung im Kabel wĂŒrde die Anlage, an der das Kabel angeschlossen ist, nicht der EG-Richtlinie entsprechen, daher ist es nicht empfehlenswert, solche Kabel in Europa einzusetzen.

Die Kabelbeschichtung:

  • Einer der wichtigsten Aspekte bei der QualitĂ€tsbewertung der Kabelbeschichtung ist die RoHS-Richtlinie. Die Nichteinhaltung dieser Richtlinie wĂŒrde bedeuten, dass das Kabel verunreinigt und damit schĂ€dlich ist.
  • Das Vorhandensein von ĂŒbermĂ€ĂŸigen Falten und FĂ€ltchen erhöht das Risiko eines Bruchs der Schutzschicht, so dass es leichter ist, die Eigenschaften der Kabel zu schwĂ€chen.

Wie sind die Televés-Kabel einzuordnen?

Jedes HDMI-Kabel von TelevĂ©s hat hohe technische und physikalische Eigenschaften, die eine normkonforme Leistung gewĂ€hrleisten. DarĂŒber hinaus ist TelevĂ©s als offizieller Linzenznehmer von “HDMI Licensing LLC”.

HDMI

Zur Übertragung von HD (High Definition) Signalen zwischen zwei GerĂ€ten