The wishlist name can't be left blank

Dokumentation

Vollständige und aktuelle Service- und Produktdokumentation zur Ansicht und zum Download. Wählen Sie eine Kategorie, um Ihre Suche zu starten.

InfoTeleves 1 (Februar 2014)

Logotipo InfoTeleves

  Inhalt:

  • Allgemeine Informationen: Der neue Televes Deutschland – Newsletter +
  • Auf dem neuesten stand: Neu bei der T.0X-Kopfstelle DiSEqC und SID editierbar. +
  • Televes auf der welt:Futura (Salzburg) und Projekta (Angola). +
  • Kurioses bild: DVB-T – Antenne falsch montiert. +
  • Im Gespräch...: Internationale Niederlassungen: „Eine internationale Präsenz, auf die wir stolz sind“. +
  • FAQ: Ton-Auswahl bei COFDM-Kopfstelle. +
  • Wissenserweiterung: H60, das Messgerät mit Vollausstattung. +
  • Ideen: SAT > IP: SAT-Fernsehen überall im Haus. +
  • Televes-anlagen: Hotel Schloss Eberstein (Gernsbach). +
  • Top-produkt: QSD Reflektor. +

 

Der neue Televes Deutschland – Newsletter

Geschäftsführer: Matthias Dienst und David Cerqueiro

 

Televes hat sich zum Ziel gesetzt für Fachhandelspartner eine neue Informations- und Kommunikations-Plattform einzuführen. Ziel ist, wichtige Informationen, kurz und kompakt, in regelmäßigen Newslettern direkt an die Fachhändler vor Ort zu senden. Technisches Know-how, Erfahrungsberichte und Neuheiten sind die Basis für eine nachhaltige erfolgreiche Vermarktung und zuverlässige Installationen in der Antennen- und Vernetzungstechnik. Der Dialog und der enge Kontakt zwischen Handwerk, Fachhandel und Hersteller sind die Garantie für marktgerechte Anwendungen und Lösungen.

Der Newsletter wird neben Informationen aus Deutschland auch Wissenswertes aus der Antennentechnik in aller Welt beinhalten. Zusätzlich zur Ausgabe in deutsch erscheint der Televes-Newsletter weltweit in weiteren sechs Sprachen.

Die Televes Deutschland GmbH startete seine Aktivitäten in Deutschland durch die Übernahme der Marke Preisner, und koordiniert vom neuen Vertriebszentrum in Köngen bei Stuttgart die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Innerhalb der Televes-Gruppe nimmt die deutsche Organisation, als größte Auslands-Niederlassung, eine strategisch wichtige Stellung ein und trägt wesentlich zum Ausbau des Exportanteils bei. Als Folge seiner Marktrelevanz in Europa, bietet der deutschsprachige Raum eine ideale Plattform für weiteres Wachstum von Televes in Richtung zusätzlicher mittel- und osteuropäischen Regionen.

Inzwischen stellt Televes in Deutschland und Österreich eine feste Größe als verlässlicher und stetig wachsender Lieferant und Partner in der Antennenbranche dar.

Lassen Sie sich von unseren Newslettern überraschen – wir freuen uns auf Ihre  Rückmeldungen und den Dialog mit sicherlich neuen Ideen von beiden Seiten
 

Index

  

Ultima hora

Neu bei der T.0X-Kopfstelle DiSEqC und SID editierbar


Bei dem Umsetzer DVB-S2 in COFDM (DVB-T) UQC-S2-S kann man den SID-Wert editieren um Programme die ausgetauscht werden sollen auf denselben Programmplatz wie das gelöschte Programm zu programmieren (ohne erneuten Sendersuchlauf).

Diese Module besitzen eine DiSEqC- Steuerung, damit sie bei vorgeschaltetem Multischalter verschiedene Satellitenpositionen auswählen können.

Der Umsetzer besticht auch durch seine Nachbarkanaltauglichkeit, die Programmfilterung und eine editierbare LCN  

Index

Televes en el mundo 

FUTURA
(Salzburg, Österreich) 18.-21. September



 

Auch im letzten Jahr war die Televes Deutschland GmbH auf der Fachmesse FUTURA im österreichischen Salzburg vertreten. Dort konnten die Messestand-Besucher wieder erfolgreich vom zukunftsweisenden Televes-Produktportfolio überzeugt werden.

Auf der nationalen Fachmesse für digitale Multimedia- und Unterhaltungs-Elektronik, Elektrogroß- und Kleingeräte sowie Satelliten- und Kommunikationstechnik informierten sich  über 8.500 Fachbesucher bei rund 350 Anbietern.

Am Televes Messestand wurden insbesondere die neue Messgeräte-Serie H60 sowie die CoaxData Produkte, welche die Datenübertragung mit 1GBit/s über Koaxkabel, Lichtwelle oder das Stromkabel übertragen kann, in den Fokus gerückt.

Die FUTURA bietet neben der Vorstellung von neuen Produkten auch eine hervorragende Plattform um den Kontakt zum Kunden zu pflegen und zu intensivieren

PROJEKTA
(Luanda, Angola) 24.-27. Oktober


 

 

Televés war auch auf der PROJEKTA 2013 Messe in Luanda (Angola) mit ihrem Vertriebspartner Serra&Coelho, Hauptsitz in Panguila. Dort waren die wichtigsten Produkte das Messgerät H60 und die Easy-F Multischalter. Gleichzeitig veranstaltet Televes ein Seminar über spezifische technische  Lösungen von SAT- und terrestrischen Anlagen für Angola


 

Index

  

FAQs - Preguntas frecuentes

Ton-Auswahl bei COFDM-Kopfstelle


Wie empfange ich TV-Programme in Kopfstellen in der gewünschten Landessprache?

DER FACHMANN ANTWORTET

Die meisten SAT-Programme bieten zusätzlich zum Hauptton, das gleiche Programm in verschiedenen Fremdsprachen an. Dies ist insbesondere in internationalen Hotels oder in Gemeinschaftsanlagen mit multikulturellen Bewohnern absolut notwendig und gewünscht.

Im herkömmlichen PAL-Verfahren konnte nur ein Stereo-Signal übertragen werden.

Mit dem von Televes entwickelten COFDM-Modul, Umsetzung DVB-S(2) in DVB-T (COFDM) UQC-S2-S aus der T.0X-Serie, ist es möglich SAT-Programme in den verschiedensten Sprachen anzubieten. Jeder Gast bzw. Bewohner in einem internationalen Hotel oder Wohnkomplex kann somit seine Sprache am TV-Gerät selbst auswählen.

Die Lösung für dieses Problem heißt „Multi-Audio-Dienst“. Über diese Funktion kann die gewünschte Fremdsprache in der Anlage individuell umprogrammiert werden.

Dieser Technik-Tipp ist nur eine der vielen Lösungen, die die Televes T.OX-Kopfstelle bietet   

Index

  

Kurioses bild

 

 

 

DVB-T – Antenne falsch montiert

 

Dieses Bild wurde uns von einem aufmerksamen Kunden zugesendet. Der Installateur, der die Antenne installiert hat und sicherlich nicht einmessen konnte, hat den für den Empfang verantwortliche Dipol einfach dort gelassen, wo es zum Transportschutz befestigt ist und nicht wie in der Anleitung angegeben an der richtigen Stelle eingerastet.

Leider kennen wir keine Empfangswerte der falsch installierten Antennen, sind jedoch froh, dass es sich um keine Sendeantenne handelt, welche Störstrahlungen erzeugen  kann...  

 

Index

Hablando de ... 

 

Interview mit:
Manuel Martínez, Commercial Director der Televes-Corporation

Internationale Niederlassungen:
„Eine internationale Präsenz, auf die wir stolz sind“

 


Der Commercial Director der Televes – Corporation steht uns für ein Interview über die internationalen Niederlassungen von Televes zur Verfügung.

Wie hat die Geschichte der internationalen Ausbreitung von Televes angefangen? Wann ist dies geschehen und welche Gründe waren ausschlaggebend die erste internationale Niederlassung zu gründen?

Die Überlegungen wurden Ende der 70er-Jahre begonnen. Daraus entstand 1980 die erste internationale Niederlassung, die Televes Electronica Portuguesa in Maia-Porto-Portugal. Portugal gehörte damals der europäischen Freihandelsassoziation EFTA an. Es gab damals schon Anzeichen, dass sich Portugal in absehbarer Zeit der EG anschließt, was dann 1986 geschehen ist, so dass die Chance genutzt werden konnte eine Handelsbeziehung aufzubauen. Neben dem Aufbau von Niederlassungen hat Televes als erstes Unternehmen in der Branche bereits 1985 eine internationale Abteilung gegründet.

Die Gründung einer Niederlassung folgt einer Strategie zum Aufbau von Kundenbindungen. Markteinführung, Kundenvereinbarungen, Warenversorgung und Schulungen sind Schritte im Konsolidierungsprogramm mit den Kunden. Die Gründung einer Niederlassung ist der logische Schritt um die Marke in dem entsprechenden Land zu etablieren.

Die Televes – Corporation verfügt über neun internationale Niederlassungen auf der Welt. Diese verteilen sich in Europa, USA, Arabische Emirate und China. Ist diese Vertriebsstruktur die beste um die Produkte in mehr als 90 Länder zu vertreiben?

Televes folgt immer Ihrem Qualitätsleitspruch „Europäische Technologie in Europa gefertigt“. Um das Wissen aus Forschung und Entwicklung, sowie Qualität und Service vor Ort den Kunden zur Verfügung zu stellen ist es uns wichtig mit einem hochqualifizierten Team die technischen-, vertrieblichen- und logistischen Dienste vor Ort unseren Kunden anbieten zu können. Die Entwicklung der Niederlassungen in Europa ist so groß gewesen, das wir diese Region als „internen Markt“ sehen. Neben der Lokalpräsenz der Niederlassungen werden mehr als 100 Länder in fünf Kontinenten durch unsere Export – Abteilung betreut.

Würden Sie sagen, dass Televes eine internationale Firma mit Berufung oder einfach das Ergebnis von Marktumständen ist?

Televes stellt sich gerne den regionalen Märkten und den entsprechenden Anforderungen. Televes ist ein Unternehmen, welches sich seinen Erfolg durch Design, Technik und Qualität und Eigenfertigung erarbeitet hat. Visionen und der Leitspruch „Europäische Technologie in Europa gefertigt“ haben Televes zu einer Weltfirma aufsteigen lassen. Dank dieser Firmenphilosophie und einer Wachstumsstrategie können wir trotz der aktuellen Marktumständen unserer Berufung folgen.


Televes folgt immer Ihrem Qualitätsleitspruch
„Europäische Technologie
in Europa gefertigt“


Nach welchen Kriterien entscheidet Televes neue Niederlassungen zu gründen?

Wir überlegen entsprechend dem Marktpotenzial und der Möglichkeit unsere Produkte dem technologischen Standard des entsprechenden Marktes anzupassen. Um die Produkte in neuen Märkten einzuführen, bedarf es den Kunden ein qualifiziertes Televes – Team zur Verfügung zu stellen.

Wie stellt sich Televes dem Wettbewerb, um gegen lokale Wettbewerber zu konkurieren?

Televes ist nicht nur in der Lage in verschiedenen unterschiedlich gelagerten Märkten aufzutreten, sondern sich mit Produkten, speziell für die lokalen Märkte entwickelt und produziert, den verschiedenen lokalen Wettbewerbern zu stellen. Unsere Niederlassung in Deutschland befindet sich in unmittelbarer Nähe mit den modernsten Firmen der Branche. Unser Know-how, die automatische Fertigung mit der eigenen Leiterplattenproduktion und Bestückung ermöglichen eine hohe Flexibilität und Lieferfähigkeit. Unsere Kunden in Deutschland und Österreich schätzen die Betreuung durch ein flächendeckendes Außendienstnetz, sowie die Unterstützung durch den Service und die Planungsabteilung unserer Zentrale in der Nähe von Stuttgart. Mit positiven Testergebnissen und Preisen, die wir in Deutschland und auf der ganzen Welt für unsere Produkte erhalten, werden wir auf unserem Weg bestätigt. Unsere Messgeräte (H60, H45 und H30), die QSD-Spiegel und unsere Antennen sind hierbei hervorzuheben.

Öfter als einmal wurde erwähnt, dass Televes eine neue Niederlassung in Russland gründen möchte. Inwieweit ist dieses Projekt durchdacht?

Wir pflegen seit langem Geschäftsbeziehungen in den Ländern der ehemaligen „Union der sozialistischen Sowjetrepubliken“, daher haben wir bereits Erfahrungen und kennen das Wachstumspotenzial in diesem Markt. Eine Niederlassung in Russland passt in die internationale Marktstrategie von Televes und es ist zu erwarten, dass die neue Niederlassung kurzfristig realisiert und initialisiert werden kann.

Wie sehen Sie den Markt in Lateinamerika? Gibt es kurz- oder mittelfristige Projekte um die Präsenz in den Ländern mit gleicher Muttersprache zu steigern?

Die technischen Anforderungen sind derzeit noch etwas weiter von uns entfernt als die Sprache und die Kultur. Aber genauso wie in den USA, wo wir 2005 eine Niederlassung gegründet haben, wollen wir die technischen Anforderungen des lokalen Marktes erfüllen und so unsere Strategie zum Erfolg führen. Aktuell haben wir bereits mehrere Kunden in Lateinamerika, so dass Televes kein Unbekannter mehr ist. Wir wägen derzeit unsere Möglichkeiten ab.


Kürzlich hat Televes in Großbrittanien als wichtigster Lieferant für LTE-Filter einen großen Erfolg gehabt. Welche weiteren Erfolge würden Sie gerne betonen?

Ohne Zweifel könnte ich viele verschiedene Meilensteine erwähnen, wie die Lieferungen der LTE-Filter 2013 an O2, Vodafone und E & E in Großbritannien. Ebenso ist die Verbreitung von DVB-T Signalen über unsere Sendeanlagen in Frankreich hervorzuheben. Gerne erwähnen wir Referenzobjekte wie die Fußballstadien Juventus Arena und Giuseppe Meazza in Italien. Trotz großer Objekte möchte ich die tägliche Arbeit unserer internationalen Niederlassungen betonen, die eine entscheidende Rolle spielen die Marke Televes in aller Welt bekannt zu machen.  

Index

 

Formacion 

 H60, das Messgerät mit Vollausstattung

Neu: Ein Messgerät mit digitaler Verarbeitung bewertet jetzt auch LTE-Störsignale automatisch


 

Das schon mehrfach mit dem Prädikat „Empfehlung der Redaktion“ ausgezeichnete Messgerät H60 setzt erneut neue Maßstäbe.

Inzwischen wird deutschlandweit LTE mehr oder weniger flächendeckend abgestrahlt. Ob LTE zu Störungen führt und welche dazu benötigten Filter zu einer Abhilfe führen könnten, sind oft ein Lotteriespiel. Die neue LTE-Störsignalmessung bewertet das TV-Signal dahingehend ob ein LTE-Filter benötigt wird oder nicht und empfiehlt bei Störungen automatisch das dazu passende Filter. Zusätzlich können die Auswirkungen des empfohlenen Filters wie auch Alternativ-Filter, durch die Darstellung des Spektrums, simuliert werden.

Das H60 verfügt über einen großen Bildschirm (5,7“ LCD) und zeichnet sich durch seine professionelle und detailgenaue Spektralanalyse aus. In Folge seiner zukunftsweisenden Vollausstattung deckt das H60 alle Anwendungsfelder von RK-Messung, FM, DVB-S/S2, DVB-T/T2 bis hin zu DVB-C, im Frequenzbereich von 5 MHz bis 3,3 GHz durchgängig ab. Als echtes Highlight kann auch der „Echtzeit-Kombomodus“ gesehen werden bei dem gleichzeitig das TV-Programm, das Spektrum als auch die Parameter in Echtzeit auf dem Bildschirm dargestellt werden

 

 

Index

 

  

Ideas

SAT > IP: SAT-Fernsehen überall im Haus


Die SAT > IP-Lösung von Televes ermöglicht sowohl die kabelgebundene (LAN) als auch die kabellose (WLAN) Übertragung von unverschlüsselten SAT-Signalen im Haus. Bis zu 4 Endgeräte können gleichzeitig zum Empfang digitaler unverschlüsselter TV- und Radioprogramme (auch im HD-Format) betrieben werden.

 Daher stellt diese Installation die ideale Lösung für folgende Anwendungen dar:

  • Verteilung von SAT-Signalen in Räumen ohne Koaxial-Netz-Anbindung.
  • Anschlussmöglichkeit von allen     SAT > IP-fähigen stationären Endgeräten (PC´s, Receiver, TV´s)
  • Versorgung von drahtlosen mobilen Endgeräten im Haus ( Laptop, Tablets, Smartphones)

Der SAT-IP Server SIP-4 (Ref. Nr. 718001) von Televes:

  • Wandelt SAT-ZF-Signale in IPTV-Signale um.
  •  4 LNB-Eingänge von z.B.: Quad- oder Quatro-LNB´s.

Der SAT-IP Receiver SIP-REC1 (Ref. Nr. 718010) von Televes:

  • Ermöglicht die Ausgabe von SAT > IP-Signalen auf das TV-Gerät.
  • Zusatzfunktionen wie EPG, Videotext,  Untertitel, Mediaplayer.
  • Kompatibel mit 100 / 1000-Megabit-Netzwerken.

 

Index

Instalacion 

Hotel “Schloss Eberstein” in Gernsbach (bei Baden-Baden)


Großer Zuwachs an HD-Programmen

Immer mehr Sender werden in der Zwischenzeit in HD-Qualität über ASTRA 19,2 Grad ausgestrahlt. 2013 kann zu Recht als Jahr der HD-Aufschaltungen gesehen werden. Sowohl alle Hauptprogramme der öffentlich-rechtlichen, der privaten Programmanstalten sowie jetzt auch die 3. Programme sind in HD zu empfangen.

Für den HD-Empfang in Einzel- und Mehrteilnehmeranlagen reicht ein HD-Receiver (z.B.: ZASHDSAT,  Ref. Nr.: 717501), bei größeren Gemeinschaftsanlagen mit Kopfstellen benötigt man HD-Module.

Televes bietet für die verschiedensten Anwendungsfälle 100% zugeschnittene Lösungen:

 

 

Viele unserer Kunden haben schon die Umrüstung durchgeführt, zum Beispiel das fabelhafte Hotel “Schloss Eberstein” in Gernsbach (bei Baden-Baden): Über 100 QAM-Programme!

 

 

Elektriker / Monteur: 

Index

  



ALUMINIUM SAT-REFLEKTOR SERIE
 
MIT DRUCKGUSS FEEDHALTERr


Signalempfang in

Premiumqualität

Optimale Empfangseigenschaften

Hoher Gewinn, dadurch viel Empfangsreserve: 39 - 40dB
Kleiner Öffnungswinkel, dadurch sehr gute Empfangsqualität.


QSD: Quality Satellite Dish

Index