Dokumentation

Vollständige und aktuelle Service- und Produktdokumentation zur Ansicht und zum Download. Wählen Sie eine Kategorie, um Ihre Suche zu starten.

InfoTeleves 25 (März 2018)

Allgemeine Informationen

Die Televes Newsletter startet in eine neue Ära

Televés Corporación

Seit fast drei Jahrzehnten hält unser Newsletter unsere Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter und Freunde von Televes über den Stand der Firma und unser Produktangebot auf dem Laufenden, ebenso wie über die wichtigsten Neuheiten in unserem technologischen und geschäftlichen Umfeld.


Im Laufe der Jahre ist dieses Kommunikationsmedium im gleichen Maße gewachsen wie das Unternehmen. Es kamen Ausgaben in bis zu sieben Sprachen hinzu. Umfang und Qualität des Inhalts sind gestiegen. Ein neuer Teil behandelt technische Fragen, ein anderer zeigt die steigende Präsenz des Unternehmens in technischen und handelsspezifischen Foren; ein weiterer gibt praktische Tipps, stellt Installationen vor, die fortschrittliche Lösungen beinhalten, oder erinnert in einer unterhaltsamen Weise an Meilensteine in der Geschichte von Televes.

Jetzt ist für INFO der Moment für den Sprung in eine neue Etappe gekommen, in eine neue Ära, die der bedeutenden Entwicklung der Firma gerecht werden soll.

Wir gestalten unseren Newsletter neu, damit er einerseits nützlich, unterhaltsam und lesernah bleibt, andererseits auch den Aufbau der Televes Corporation getreu widerspiegelt.

Wir gestalten unseren Newsletter neu, damit er nützlich, unterhaltsam und lesernah bleibt, aber auch den Aufbau der Televes Corporation widerspiegelt

Er erscheint jetzt alle drei Monate mit einem neuen Design, das sich dem neuen Image des Unternehmens anpasst. Neue Rubriken ent-stehen, um der Dimension und der Vielfältigkeit Rechnung zu tragen, die wir durch die Expansion unserer Aktivität auf entstehende Märkten auf den Gebieten Gesundheitswesen, Kommunikationsinfrastruktur oder professioneller Beleucht-ung erreicht haben.

Bedeutend ist auch der Platz, den wir den wahren Protagonisten einräumen, die unser Unternehmen zu dem gemacht haben, was es heute darstellt: die Personen. Unter der neuen Rubrik „Unter uns” bringen wir Interviews mit unterschiedlichen Mitgliedern unserer Organisation, die über ihre alltäglichen Erfahrungen in Televes berichten.

Unter uns

Javier Esteban, verantwortlich für die technische Unterstützung bei GPON-Netzen

After almost three decades in the company, Javier Esteban never stops learning. His work requires him so, in order to keep up to date with the ongoing advances in technology and meet clients' needs and expectations. Now it's time to promote ourselves in a new market.

Worin besteht deine Arbeit bei Televes?

Ich gehöre zur Abteilung Kommunikations-Infrastruktur. Wir leisten den Kunden bei der Installierung von GPON- und IPTV-Netzen technischen Support. Dieser Support erfolgt per Telefon, Videokonferenz oder bisweilen auch vor Ort. Die Schulung an neuen Produkten ist einer der Schlüsselaspekte in der Beziehung zum Kunden.

Seit wann gehörst du zur Firma? Wie hat sich deine Karriere innerhalb Televes entwickelt?

Ich trat im März 1991 in die Firma ein. Mein Aufgabenbereich hatte von Anfang an eine kommerzielle Ausrichtung. Zu Beginn konzentrierte sich meine Arbeit auf den Dienst am Kunden und das Verkaufsnetzwerk. Dieser Dienst beschränkte sich nicht immer auf den direkten Kontakt, sondern musste auch auf Marktstudien basieren, und so brachte ich lange Zeit mit kommerzieller Beratung und Planung zu.

“Sich einem neuen Kundenprofil stellen ist eine wahre Herausforderung”

Was befriedigt dich an deiner Arbeit am meisten?

Mein Mitarbeiterkreis und die stete Weiterentwicklung der Technologie. Im Bereich dieser habe ich die Einführung des Privatfernsehens unmittelbar miterlebt, ebenso das Abschalten der Analogtechnik und die digitale Dividende. Jetzt sind das Internet und die Glasfasertechnik an der Reihe

Und was ist das Schwierigste?

Der technologische Wechsel in die IP-Welt. Er bedeutet, es müssen konstant neue Konzepte erarbeitet werden. Die Fragen, die diese neue Art von Kunden aufwirft, sind eine bedeutende Herausforderung.

Welches sind deiner Meinung nach die wichtigsten Werte des Unternehmens?

Der Hauptwert von Televes ist das Verkaufsnetz. Da sind engagierte Leute am Werk, die sich einbringen und eine Produktpalette zu preisen wissen, die so unterschiedliche Dinge enthält wie LED-Beleuchtung, professionelle Messgeräte oder IP-Netze.

Erzähle uns etwas von einem gegenwärtigen Projekt, das du als bedeutend empfindest.

Im vergangenen Jahr wurde die Abteilung gebildet, zu der ich jetzt gehöre. Wir bemühen uns darum, diese einem neuen Kundenkreis nahe zu bringen. Das ist eine echte Herausforderung und erfordert Tag für Tag intensiven Einsatz. Es geht schließlich darum, neue Aufträge an Land zu ziehen

Televes Corporation

Die Kraft der Synergien

Der Begriff Synergie bezeichnet das Zusammenwirken mehrerer Ursachen, bei denen das Ergebnis besser ist als die Summe der Ergebnisse, die jede einzelne für sich allein erzielt hätte. Das Ganze ist, wenn organisiert, sehr viel mehr als die Summe seiner Teile.

Seit Gründung des Unternehmens Televes im Jahr 1958 haben wir einen langen Weg zurückgelegt, geleitet von der Avantgarde der Technologie. Das Bestreben, die Spezialisierung auf strategische Bereiche voranzutreiben, führte zur Gründung spezifischer Unternehmen für bestimmte Branchen. So entstand 1989 Televes Corporation, ein Konzept, das nun konsolidiert wird, um die Synergien innerhalb der Gruppe zu verstärken.

Televés Corporación

Televes Corporation umfasst eine Gruppe technologischer Firmen für Design, Entwicklung und Herstellung von Produkten für alle Arten von Telekommunikationsinfrastrukturen in Häusern, Gebäuden und Städten. Durch das Zusammenwirken aller wird es uns gelingen in neue Marktni-schen für hochwertige Technologien einzudringen und auf diese Weise die Führungsposition, die wir auf dem Gebiet unserer traditionellen Aktivität halten, auszubauen. Auf einigen dieser neuen Märkte haben wir schon Fuß gefasst, wie zum Beispiel in den Bereichen Gesundheitswesen, Kommunikationsinfrastrukturen oder Technologie der professionellen Beleuchtung.

Aber wir wollen mehr, und die Art und Weise das zu erreichen, besteht darin in der Televés Corporation die Kraft der Synergien zur Geltung zu bringen.

Durch die Förderung von Televes Corporation werden wir in der Lage sein, Protagonisten in neuen Marktnischen mit hohem technologischem Anteil zu werden.

www.televescorporation.com

Produktneuheiten

MOSAIQ6, Hochleistungs- und Präzisions-Multifunktionsmessgerät

Ausgestattet mit einem vollwertigen Touchscreen, mit vielen Funktionen und einer hohen Präzision in der Messung

Aufgrund des Touchscreens kann das MOSAIQ6 wie ein Smartphone oder ein Pad gehandhabt werden. Mit dieser neuartigen Benutzeroberfläche kann man die Touchgesten (ein- oder zweimal tippen, ziehen, verschieben, vergrößern oder verkleinern) maximal nutzen und mit diesem Hochleistungsmessgerät bequem arbeiten.

MOSAIQ6, Hochleistungs- und Präzisions-Multifunktionsmessgerät

* DVB-T2 HEVC H.265 kann im Juli kostenlos upgedatet/nachgerüstet werden.

MOSAIQ6 ist ein Multistandard-Messgerät, das analoge ebenso wie digitale Messungen ermöglicht, für IPTV ebenso wie Optische Empfangstechnik und HF. Es deckt zudem alle Standards ab, von FM und DAB/DAB+, über DVB-T/T2*, DVB-C Annex A/B/C und DVB-S/ S2/S2X bis hin zu 802.11 Standards kabelloser Netzwerke lokaler Reichweite (WLAN).

Das Messgerät besticht unter anderem durch folgende Funktionen:

Wasserfalldiagramm

Eine grafische Darstellung des Signals in Zeit und Frequenz für die Analyse von Interferenzen und/oder kurzfristigem Signalschwund.

IPTV

Ermöglicht die Demodulation und Analyse von Unicast- ebenso wie Multicast-Verkehr. Dabei wird nicht nur das Video gezeigt, sondern auch die gesamte Bit-Rate und die jeder Dienstleist-ung angegeben, sowie andere Parameter von Dienstleistungen wie SID, VPID, AID oder des entsprechenden Videoprofils.

LTE Check

Ermöglicht eine Analyse des Einflusses interferierender LTE-Signale auf DVB-T/T2-Kanäle und schlägt Filter für den Einbau in die gemessene Installation vor.

Option GPS

Die durchgeführten Messungen können auf einer Karte mit der genauen Position, an der sie durchgeführt wurden, angezeigt werden. Damit kann dann eine Studie der Empfangs-stärke erstellt werden.

Mosaiq6

Das MOSAIQ6 besitzt eine WEB-Schnitt-stelle auf die man vor Ort ebenso wie aus der Ferne zugreifen kann. Das ermöglicht u.a. die Handhabung der durchgeführten Messung-en, eine Änderung der Kanäle und Zonen, die Bearbeitung der Qualitätsprofile und das Er-stellen von Klonen

de.televes.com/mosaiq6

Ideen

Wie man mit einerm ONT mehrere WLAN-Signale erzeugt

Viele Anlagen, in denen Dienstleistungen per WLAN geboten werden, benötigen eventuell mehrere Signale, um zwischen Dienstleistungen und Kunden unterscheiden zu können. Ein Hotel, zum Beispiel, verfügt häufig über eine WLAN für Kunden und eine für das Hotelpersonal. Die AP (Access Points) müssen also in der Lage sein beide Signale als getrennte Netzwerke zu erzeugen.Die ONT von Televes sind in der Lage pro Schnittstelle 4 WLAN-Signale zu erzeugen (die ONT mit Schnittstellen mit 2,4GHz und 5GHz sind in der Lage pro Schnittstelle 4 WLAN-Signale zu erzeugen).

Dazu müssen die segmentierten Dienstleistungen, die per Glasfaser eintreffen, zur WLAN-Hauptschnittstelle und zu den entsprechenden VAP (Virtual Access Points) geleitet werden.

Die Option „Interface Grouping” teilt VAP und Dienstleistungen zu.

FAQ

Warum können mit einer Standard-SAT-Leitung nicht mehrere Satelliten-Receiver unabhängig betrieben werden?

Der Grund dafür ist, dass der Satelliten-Empfang in unterschiedlichen Bändern angelegt ist (4 Kombinationenaus Spannungen -13V und -18V und Töne 0KHz und 22KHz). Diese können nicht gleichzeitig durch ein und dasselbe Kabel geleitet werden. Besagte Bänder sind: VL, oder Vertical Low-Band (13V+0KHz), VH, oder Vertical High-Band (13V+22KHz), HL (18V+0KHz) und HH (18V+22KHz). Um eine davon auszuwählen, ist es notwendig, die entsprechende Spannung und den entsprechenden Ton an den LNB zu senden. Bei einer konventionel-len Anlage übernimmt der Satelliten-empfänger diese Aufgabe.

Wenn es nur einen Satellitenreceiver in der Installation gibt, ist es dieser Receiver, der immer das gewünschte Band fordert und es gibt so keine Kollision. Wenn man jedoch mehrere Empfänger installiert und jeder von ihnen fordert ein anderes Arbeitsband an, gelten für das LNB nur die höchste Spannung und Tonhöhe. Das heißt, wenn ein Receiver zum Beispiel 18V+22KHz (Horizontal High-Band) aussendet und ein anderer 13V+0KHz (Vertical Low-Band), funktioniert nur der Empfänger korrekt, der das Horizontal High-Band anfordert, das höchste der angeforderten Bänder.

Eine mögliche Lösung wäre das Installieren einer SAT-FZ-Verstärkers (z.B. Ref. 5363). Dadurch wird das LNB mit einer festen Spannung und einem festen Ton versorgt, so dass mehrere Empfänger auf die Kanäle zugreifen können, die ausschließlich dem gewählten Band entsprechen

Televes-Anlagen

Gebäude Torre Sevilla (Spanien)

Die Anlage Torre Sevilla besteht aus 2 Gebäuden und ist mit drei voneinander unabhängigen Televes-Systemen ausgestattet. In beiden Gebäuden wurde die Telekommunikationsanlage vom Ingenieur Emilio Medina Romero ausgeführt.

Die Torre Sevilla ist der erste Wolkenkratzer der Stadt, der ihren Namen trägt. Zu seinen Füßen befindet sich ein aus zwei Gebäuden und einer zentralen Straße bestehendes Einkaufszentrum.

Es handelt sich um den ersten Wolkenkratzer der Stadt und er ist das höchste Gebäude Andalusiens sowie der siebthöchste Wolkenkratzer Spaniens. Er befindet sich im südlichen Teil der Insel Isla de la Cartuja, auf einem 59.000 m2 großen Grundstück. Der Turm ist 180,50 m hoch, hat einen elliptischen Grundriss, 37 Stockwerke und 3 Untergeschosse.

Die Televes-Anlage besteht aus:

  • Im Hotel Eurostars Torre Sevilla, das die letzten 13 Stockwerke einnimmt, befindet sich das von TKT Servicios installierte Kopf-stellensystem für das IPTV
  • In den Büros des Gebäudes, vom Erdgeschoss bis zum 24. Stockwerk, wurde von Fibratel das Kopfstellensystem (Headend) für RFoG installiert.
  • Im Einkaufszentrum, am Fuße des Gebäudes, installierte LAN-System - Cuerva eine weitere RFoG-Kopfstelle.

Televes auf der welt

CES (Las Vegas, USA), CSTB (Moskau, Russland) und Andina Link. (C. de Indias, Kolumbien)

CES (Las Vegas, USA) 9-12 JANUAR

Televes präsentiert die TForce - Technologie, die DAT BOSS-Antennen noch vielseitige macht - egal ob die Empfangsstärke hoch oder niedrig ist, die Antennen liefern immer den optimalen Signalausgangspegel.

en.televes.com/ces

CSTB (MOSKAU, RUSSLAND) 30 JANUAR – 1 FEBRUAR

Televes stellt auf der CSTB in Moskau neue Produkte vor, die sich auf die Erstellung von Telekommuni-kationsinfrastrukturen sowie qualitativ hochwertige Fernseh- und Datendienste in Gebäuden und Wohnungen garantieren.

Andina Link (C. DE INDIAS, Kolumbien) 6-8 MÄRZ

Die LATAM-Region konsolidiert ihre Planung für den Wechsel von Analog-Fernsehen auf DVB-T. Televes spielt dabei eine wichtige Rolle als techno-logischer Berater in jenen Ländern, die die Infrastruktur regulieren und gesetzlich festlegen möchten, um ihren Nutzern qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu garantieren.

Wissenserweiterung

Welche Funktionen umfasst die Web-Applikation eines H30FLEX?

Das Messgerät H30FLEX muss zuerst mit dem beiliegenden USB Kabel an den PC angeschlossen werden. USB A Stecker an den PC und den Mini-USB B-Stecker an das Messgerät. Im Allgemeinen installiert sich der Treiber, der das H30FLEX erkennt, automatisch und das Messgerät wird sofort sichtbar. Sollte das nicht der Fall sein, muss er manuell installiert werden (Anleitung im Handbuch de.televes.com/H30FLEX_manual) Seite 17 unter „Treiber Installation” von Absatz 3.1 bis Absatz 3.8.

Sobald der Treiber installiert ist, muss ein Internet-Browser geöffnet werden (wir empfehlen Chrome); dann in die Adresszeile http://h30.flex tippen und die Enter-Taste drücken. Auf dem Haupt-Bildschirm taucht das Menü mit allen auf der Web-Applikation vorhandenen Funktionen auf: „Zusammenfassung”, „Messungen”, „Kanalpläne”, „SCR”, „Qualitätsprofile”, „Klonen”, „Update” und „Über”.

Zusammenfassung

Hier sieht man auf einen Blick die wichtigsten Informationen über das Messgerät: Produktreferenz, Seriennummer, Versionen SW und HW und die Anzahl der erzeugten Kanalpläne (Kanäle, Benutzer, Liste und SCR).

Messungen

Hier stehen dem Benutzer alle gespeicherten Datalogs (Messungen) nach Datum oder Liste geordnet zur Verfügung (siehe FAQs in Info Televes24, Dezember 2017).

Mit diesem Tool kann man alle Messungen auf einem PC verwalten, speichern und visualisieren.

Messpläne

Hier kann man die Kanalpläne des Messgerätes in 3 Kategorien eingeteilt sehen: Terrestial, Satellite und Benutzer. Unter den ersten beiden sind die Standardkanallisten im jeweiligen Empfangsweg abgelegt und die dritte kann vom Benutzer bearbeitet werden, nachdem er vorher eine Kopie gemacht hat, oder ganz neu beginnt.

SCR

In dieser Rubrik können die SCR-Frequenzen eines zu messenden Multi-schalter festgelegt werden. Das Messgerät verfügt über vorprogrammierte Listen, die jederzeit bearbeitet, kopiert und gelöscht werden können. Mit der Option oben rechts im Menü können außerdem neue SCR-Frequenzen-Listen hinzugefügt werden.

Qualitäts-Profile

Unter dieser Rubrik erscheinen zwei vordefinierte Profile (Antennen-dose und Kopfstelle), die man kopieren kann, um sie in die Rubrik Personalisiert zu stellen und zu bearbeiten. Bei den vordefinierten Profilen sind die Werte der wichtigsten Standardparameter (Level/Potenz, CN, VA, MER, CBER, VBER oder LM) in unterschiedlichen Farben voreingestellt. Grün bedeutet Optimaler Wert, Gelb ist der Wert, der sich innerhalb der erlaubten Grenzen befindet, und der rote Wert ist nicht akzeptabel.

Klon

Diese Option ermöglicht in sehr einfacher Weise mehrere Messgeräte mit der gleichen Einstellung zu haben.

Update

Mit dieser Option kann die Firmware des Messgerätes aktualisiert werden. Das Aktualisierungsarchiv muss nur von der Televes-Web heruntergeladen und im PC gespeichert werden. Nach dem Wählen das Update-Feld anklicken und warten bis der Vorgang beendet ist

Ankündigung

MOSAIQ6