The wishlist name can't be left blank

Dokumentation

VollstÀndige und aktuelle Service- und Produktdokumentation zur Ansicht und zum Download. WÀhlen Sie eine Kategorie, um Ihre Suche zu starten.

InfoTeleves 27 (September 2018)

Allgemeine Informationen

Willkommen auf der vollkommen ĂŒberarbeiteten Televes-Website

Televes hat vor kurzem seine neue Website veröffentlicht. Mit einem frischen neuen Design und unzÀhligen Verbesserungen wollen wir mehr Informationen in einer attraktiveren und besser organisierten Weise und den Benutzern mehr Interaktionsmöglichkeiten anbieten.

Die neue Website der Marke ist ab sofort unter www.televes.com verfĂŒgbar und stellt einen weiteren Schritt in der Unternehmenspolitik, eine native digitale Kommunikation zu entwickeln dar. Sie bietet die Möglichkeit fĂŒr alle Zielgruppen Echtzeitinformationen zu beziehen: Kunden, Lieferanten, Regulierungsbehörden, dem professionellen Umfeld, den Medien und natĂŒrlich den Mitarbeitern.

Als Ausdruck der Diversifizierung des Unternehmens ist die neue Website, nach GeschÀftsbereichen organisiert.

Die neue Website ist nach GeschĂ€ftsbereichen organisiert und bietet auch eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Bereiche. Ein weiteres wichtiges Element ist die Verbesserung der ProduktblĂ€tter, die jetzt schneller und einfacher zu finden sind und zudem mit erweiterten Informationen ĂŒber die Bereiche und technischen Merkmale jeder Referenz versehen sind.

Die Architektur der Website, zusammen mit ihrem dynamischen und intuitiven Design, das sich an verschiedenste Anwendungsbereiche anpasst, garantiert eine dynamische Darstellung, die den anspruchsvollsten Standards entspricht.

Die Website wird weiterhin in neun Sprachen angeboten, um Kunden, Mitarbeitern und Freunden der Marke den Zugang in mehr als hundert LĂ€ndern auf fĂŒnf Kontinenten zu ermöglichen.

Unter uns

Manuela Carrillo, Technik-Expertin in der Abteilung fĂŒr Personalentwicklung

Worin besteht deine Arbeit bei Televes?

Sie konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Die Auswahl, das Training und die Entwicklung des Personals. Wir bemĂŒhen uns, die EffektivitĂ€t und Effizienz der Mitarbeiter in ihren Positionen zu kennen und helfen ihnen, sich zu verbessern und zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Neben diesen Aufgaben machen wir noch vieles mehr, von der Zusammenarbeit mit Schulen ĂŒber die Teilnahme an Messen und Veranstaltungen. Unsere Abteilung steht allen Mitarbeitern des Konzerns zur VerfĂŒgung. Was ich jedem sage ist, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie irgendwelche BedĂŒrfnisse oder Bedenken haben.

Wie lange bist du schon Teil des Unternehmens? Wie hat sich deine Karriere bei Televes entwickelt?

Ich kam 2006 ĂŒber ein Zeitarbeitsunternehmen. Meine erste Stelle war als Rezeptionistin. Im Jahr 2015 hatte ich die Möglichkeit, in die Personalabteilung zu wechseln, was mich reizte, weil ich gerne Umgang mit Menschen habe. Seit 2017 bin ich nun Teil der Personalabteilung.

Ich sage allen, dass sie nicht zögern sollen, sich an die Personalabteilung zu wenden, wenn Sie irgendwelche BedĂŒrfnisse oder Bedenken haben

Was gefÀllt dir am meisten an deiner Arbeit?

Ich glaube, die Beurteilung der Mitarbeiter, weil ich mich dafĂŒr mit Menschen zusammensetzen und ihnen zuhören muss. Ich mag es, Leute kennenzulernen und mich mit ihnen ĂŒber ihre Vision des Unternehmens zu unterhalten. Meine Aufgabe ist es, ihnen zu helfen, sich weiter zu entwickeln und professionell zu wachsen. Das fördert die Motivation und verstĂ€rkt das Engagement.

Und das Schwierigste?

Die Suche nach neuen Berufsprofilen rund um die Industrie 4.0 ist eine große Herausforderung. Wir brauchen Spezialisten in den Bereichen Big Data, Internet of Things, kĂŒnstliche Intelligenz... Das Problem ist die LĂŒcke zwischen dem, was Unternehmen verlangen, und der Ausbildung neuer Absolventen. Alles entwickelt sich sehr schnell und die UniversitĂ€ten und Bildungszentren sind nicht flexibel genug, um sich an so rasche VerĂ€nderungen anzupassen.

Welche sind deiner Meinung nach die SchlĂŒsselwerte des Unternehmens?

FĂŒr mich sind die Mitarbeiter der wichtigste Wert von Televes. Alle, die Tag fĂŒr Tag ihr Bestes geben, damit wir auch in Zukunft ein Maßstab fĂŒr Innovation, ProduktivitĂ€t und QualitĂ€t sind.

ErzÀhl uns von einem aktuellen Projekt, das deiner Meinung nach wichtig ist.

Das SchlĂŒsselprojekt ist Corp4Future. Es bedeutet, sich den Herausforderungen der digitalen VerĂ€nderung und der Industrie 4.0 zu stellen, und es fordert von allen ein enormes Engagement. Aus der Sicht der Personalentwicklung heißt es, dass wir auf der intensiven Suche nach neuen Talenten außerhalb der Organisation sind, aber auch, dass es große Möglichkeiten fĂŒr die berufliche Entwicklung innerhalb des Unternehmens gibt.

Televes Corporation

VerstÀrkt die Neuen GeschÀftsbereiche

Mit der Ernennung von IvĂĄn RodrĂ­guez Dorado zum Direktor von Televes fĂŒr die Bereiche Gesundheitswesen, LED-Beleuchtung und Intelligente GebĂ€ude macht der Konzern einen deutlichen Schritt nach vorne im Engagement fĂŒr seine neuen GeschĂ€ftsfelder.

IvĂĄn RodrĂ­guez ist Telekommunikationsingenieur, und seit 2012 bis zu seiner jetzigen Ernennung war er GeschĂ€ftsfĂŒhrer von TRedess, einem Unternehmen des Konzerns, das in den letzten Jahren eine fĂŒhrende Rolle im professionellen TV-Übertragungsbereich auf internationaler Eben erreicht hat. Er leitet nun drei GeschĂ€ftsbereiche, die sowohl fĂŒr das Televes-Unternehmen wie fĂŒr die Televes Corporation wichtig im Rahmen der gegenwarts- und zukunftsorientierten Diversifikationsstrategie sind.

Zu den Herausforderungen im Bereich des Gesundheitswesens zĂ€hlt die StĂ€rkung der Beziehungen zu Dienstleistungsanbietern und öffentlichen Behörden und die erfolgreiche Teilnahme an fĂŒhrenden Projekten, die Technologien wie Big Data und Internet of Things (IoT) anwenden, um Lösungen zu entwickeln, die wie CareLife zum Wohlbefinden Ă€lterer und abhĂ€ngiger Menschen beitragen und so die wachsenden Chancen im Bereich der so genannten Silver Economy nutzen.

Bei den LED-Beleuchtungssystemen besteht die Verpflichtung darin, die Entwicklung unseres eigenen Produkts und der wesentlichen Fernverwaltungslösungen zu fördern, um die großen Beleuchtungsprojekte zu bewĂ€ltigen, die in den kommenden Jahren von den enormen Energieeinsparungen profitieren werden, die durch die LED-Technologie und die IKT erzielt werden, wĂ€hrend die Strategie fĂŒr das intelligente GebĂ€ude auf dem von Televes vorgeschlagenen Modell basiert, das IoT-Knoten in GebĂ€uden als SchlĂŒsselelemente fĂŒr die Entwicklung von Smart City vorschlĂ€gt.

Produktneuheiten

Neuer Modulador DiMod

Wandeln Sie ein Audio- und Videosignal (HDMI) in einen zusÀtzlichen digitalen Multiplex (DVB-T oder DVB-C).

Der neue Modulador DiMod (Ref. 585401 / Art.Nr. HQAC) wandelt das von einer externen Quelle (SatellitenempfÀnger, Blu-Ray-Players usw.) empfangene digitale Audio- und Videosignal (HDMI) in einen digitalen DVB-T oder DVB-C Fernsehkanal. So ist möglich, den Inhalt auf allen FernsehgerÀten im Wohnhaus zu sehen, ohne eine zusÀtzliche STB an jedem Teilnehmer-anschluss zu installieren.

Die Konfiguration des GerĂ€ts erfolgt ĂŒber eine Webschnittstelle, auf die ĂŒber ein im GerĂ€t integriertes WiFi-Netzwerk zugegriffen wird.

Hauptmerkmale des GerÀts:

  • Digitaler HDMI-Eingang.
  • Automatische Erkennung der Eingangsauflösung.
  • MER (Modulation Error Rate) höher als 40dB
  • CKompatibilitĂ€t mit mehreren Auflösungen (bis zu 1080p@60fps).
  • Benutzt VBR (Variable Bit Rate) von 2 bis 50 Mb fĂŒr Video und von 96 bis 384 Mb fĂŒr Audio.
  • Videoausgang mit MPEG-2 oder MPEG-4 Format (H.264).
  • Konfiguration und Steuerung ĂŒber eine Webschnittstelle und WiFi.
  • Loop-Wiedergabe von Video ĂŒber USB-Anschluss (TS-Format).
  • Firmwareupdate ĂŒber USB.
  • Eingebauter Hochfrequenzmixer (fĂŒr COFDM DVB-T und QAM A DVB-C).

Anwendungsbeispiele:

Erzeugung eines digitalen Multiplex aus einer digitalen Eingangsquelle (HDMI)

DiMod Anwendungsbeispiele

Anmerkung: FĂŒr die Installation an der Wand ist es möglich, den Wandhalter (Art.Nr. EKAH) zu verwenden

Ideen

Versorgung der neuen InNova Boss Antenne mit TForce ĂŒber den USB-Anschluss eines FernsehgerĂ€ts

Die neue Zimmerantenne InNova (Art. Nr INNOVATF1, INNOVATF2, INNOVATFVU1 und INNOVATFVU2) kann auf 3 verschiedene Arten mit Strom versorgt werden, um im intelligenten aktiven Modus berieben zu werden. Die letzten beiden Bilder zeigen die traditionellen Formen: ĂŒber einen Receiver oder ĂŒber ein 5V-USB-LadegerĂ€t. Die Neuheit dieser Antenne ist, dass sie ĂŒber einen freien Typ B Micro-USB-Anschluss* des FernsehgerĂ€ts mit Strom versorgt werden kann. Das Netzkabel ist im Lieferumfang enthalten. Auf diese Weise wird die Installation erleichtert, und die Verwendung des Netzteils und die Nutzung einer Steckdose werden vermieden

FAQ

Wie findet man den richtigen SFP-Sender-EmpfĂ€nger fĂŒr ein GPON-Netzwerk?

Der GPON-Standard wird durch seine Klasse (A, B, C, B+ und C+) definiert, die sich in Sendeleistung und Empfangsempfindlichkeit unterscheiden: Die Klassen B+ (OLT/ONT-Leistung von 1,5-5/0,5-5,5-5,5-5,5dBm, Empfangsempfindlichkeit <28/<27dBm) und C+ (OLT/ONT-Leistung von 3-7/0,5-5,5dBm, Empfangsempfindlichkeit <32/<30dBm) werden dabei am hÀufigsten verwendet.

Der Ethernet-Standard (Data Sharing) wurde entwickelt, um den Informationsaustausch zwischen verschiedenen GerĂ€ten mit hoher KapazitĂ€t zu ermöglichen. In diesen Netzen sind die Übertragungsgeschwindigkeiten und WellenlĂ€ngen nicht mit GPON festgelegt. Einer der am weitesten verbreiteten Standards fĂŒr Gigabit Ethernet (1000Mbits) ĂŒber Glasfaser ist die 1000BASE-LX (1260...1360nm, bis zu 10km, single-mode). FĂŒr 10Gigabit Ethernet ist 10GBASE-LR (1310 nm, bis zu 10 Km, Single-Mode). Bei Twisted Pair (bis zu 100m) sind die gebrĂ€uchlichsten Standards 1000BASE-T (CAT5, CAT5e oder CAT6) und 1000BASE-TX (CAT6 oder CAT7).

Es besteht die Notwendigkeit, ein GerÀt zum Empfangen/Senden von Informationen zu erstellen und diese von einem einzigen GerÀt, einem Transceiver, verwalten zu können. Am hÀufigsten wird das SFP-Format (Small Form-factor Pluggable) verwendet.

Televes verfĂŒgt derzeit ĂŒber zwei SFPs fĂŒr Gigabit Ethernet (Glasfaser und Twisted Pair), einen SFP+ fĂŒr 10Gigabit Ethernet (Glasfaser) und zwei SFPs fĂŒr GPONs:

Art. Nr EKASFP2F: 1000BASE-LX, 1310nm, LC/PC -Doppelanschluss, SMF

Art. Nr SFPGPON10: 10GBASE-LR/LW, 1310nm, LC/PC - Anschluss, SMF

Art. Nr SFPET: 1000BASE-T, RJ45-Anschluss

Art. Nr SFPGPON: GPON B+, SC/UPC-Anschluss, SMF

Art. Nr SFPGPONC+: GPON C+, SC/UPC-Anschluss, SMF

Televes-Anlagen

A Illa de Arousa (Spanien)

A Illa de Arousa ist eine paradiesische Enklave im Herzen der gleichnamigen MĂŒndung in der Provinz Pontevedra, Spanien. Die Insel wurde von der EuropĂ€ischen Union zum Naturschutzgebiet erklĂ€rt und verfĂŒgt ĂŒber 36 km2 schöne StrĂ€nde mit feinem und weißem Sand.

Eine Umgebung von solcher Schönheit erforderte eine Renovierung ihres Beleuchtungsparks. Televes hat eine Lösung mit professioneller AtmosLED-Beleuchtung angeboten, da diese speziell fĂŒr touristisch anspruchsvolle Gebiete entwickelt wurde und einen Emissionsstrom in die untere HemisphĂ€re von weniger als 0,1 % aufweist.

In dieser ersten Installationsphase, in der 5 AtmosLED-GerĂ€te mit 36 LED und 60W verwendet wurden, hat sich der Verbrauch bereits um 70 % verringert. Diese Leuchten aus eloxiertem 6063 T5 Aluminium sind hochbestĂ€ndig gegen Salzbildung - ein Muss in KĂŒstengebieten.

Televes auf der welt

Angacom (Köln, Deutschland) Broadcast Asia (Singapur) The Hotel Show Africa (Johanesburg, SĂŒdafrika) Infocomm 2018 (Las Vegas, USA)

Angacom (KÖLN, Deutschland.) 4-6 JUNI

Televes, TRedess und Gsertel nahmen an dieser Veranstaltung mit eigenen StĂ€nden teil, um das volle Potenzial des Konzerns hervorzuheben. Im rasanten Tempo werden Fernsehinfrastrukturen zu Plattformen, die audiovisuelle Dienstleistungen der neuesten Generation möglich machen. Die Televes Corporation festigt hier seine fĂŒhrende Rolle.


Broadcast Asia (Singapur) 26-28 JUNI

TRedess prĂ€sentierte seine Doherty-Lösungen mit einer Leistung von bis zu 3 kW, mit neuen Funktionen wie ISDB-T. Außerdem wurde die die leistungsfĂ€higkeit der DEEC-Echo-kompensatoren fĂŒr Gap-Filler in allen Standards und Lösungen fĂŒr ATSC 1.0 und ATSC 3.0 vorgefĂŒhrt.


Gsertel war auch mit seinen Produktfamilien dabei und prĂ€sentierte wie jedes Jahr neue Funktionen und eine breite Palette von MessgerĂ€ten und Überwachungssystemen fĂŒr Betreibernetzwerke.


The Hotel Show Africa (Johanesburg, SÜDAFRIKA) 24-26 JUNI

Televes prĂ€sentierte fortschrittliche Lösungen fĂŒr die Hotel- und Gastronomiebranche mit Schwer-punkt auf maßgeschneiderte Fernseh-dienste, High-Speed-Internetzugang und InternetstabilitĂ€t im gesamten Hotelkomplex, sowie kreative Lösungen fĂŒr digitale Signage. Dadurch sollen Hotelmanager erreichen, dass sich ihre GĂ€ste wie zu Hause fĂŒhlen.


InfoComm 2018 (Las Vegas, USA) 2-8 JUNI

Televes USA nahm an dieser Veranstaltung teil, um Signalverteilungslösungen wie Encoder und Spektrumanalysatoren fĂŒr Glasfaser- und GPON-Netzwerke vorzustellen.

Angacom (KÖLN, Deutschland.) 4-6 JUNI

Wissenserweiterung

MOSAIQ6: Das Wasserfall-Diagramm kurz erlÀutert

Diesen Modus kann man vom Spektrumanalysator aus durch langsames wischen aufrufen.

Das Wasserfall-Diagramm stellt ein dreidimensionales Spektrum entlang einer Zeitachse dar. Wie in den Bildern zu sehen ist, werden die Signalpegel entsprechend der Skala, die im oberen rechten Teil dargestellt ist, in Farben umgewandelt (es ist möglich, verschiedene Farbkombinationen zu wÀhlen).

Die vertikale Achse des Diagramms zeigt die Zeit und die horizontale Achse entspricht der Frequenz.

Mit dem MOSAIQ6 ist es möglich, die Darstellungsoptionen des Wasserfall-Diagramms jederzeit zu bearbeiten. Auf dem Bild werden die unterschiedlichen Einstellungsoptionen angezeigt:


Löschen:

Löscht die aktuelle Darstellung des Wasserfall-Diagramms und startet die Darstellung neu.

Referenz:

Ändert die Stufe des höchsten Farbtons innerhalb der ausgewĂ€hlten Farbkombination. Es ist möglich, einen Wert zwischen 40 dBÎŒV und 140 dBÎŒV zu wĂ€hlen.

Bandbreite:

Ändert die Differenz in dB zwischen der Farbe, die den höchsten Pegel darstellt, und der Farbe, die den niedrigsten Pegel darstellt. Der wĂ€hlbare Wert liegt zwischen 5 dB und 100 dB.

Farben:

Erlaubt die Auswahl von bis zu drei verschiedenen Farbkombinationen fĂŒr die Darstellung (KĂŒhl, warm und warmes Blau).

Intervallton:

Ist diese Option aktiviert, so ertönt ein Signalton, wenn das Wasserfall-Diagramm aktualisiert wird, d.h. jedes Mal, wenn die auf dem Bildschirm dargestellten Informationen aktualisiert werden, ertönt ein Signalton, um sicherzustellen, dass nichts verloren geht.

Spektrum:

Ermöglicht die Konfiguration der reprÀsentativen Optionen des Spektrum-Modus, z. B. Messintervall, Referenzstufe, dB pro Division oder Bandbreite.

Warum ist das Wasserfall-Diagramm so ein nĂŒtzliches Werkzeug?

Dank der zeitlichen Darstellung ist es möglich, sehr kurzzeitige Signalstörungen oder -ausfÀlle zu analysieren, die mit dem Spektrum-Modus allein kaum zu beobachten wÀren.

Nicht verpassen!

Neue SW Version fĂŒr das MOSAIQ6: 1.18

Ab dieser Version ist es möglich, WLAN-Netzwerke zu analysieren, KanĂ€le aus der eigenen Kanalliste zu bearbeiten und das MessgerĂ€t auf die Werkseinstellungen zurĂŒckzusetzen.

Außerdem werden auf der oberen Leiste des Bildschirms der LNB-Typ und, falls aktiviert, das DiSEqC angezeigt. DarĂŒber hinaus gibt es folgende Neuheiten/Verbesserungen zur VorgĂ€ngerversion:

  • Zoom und Auswahl von Einheiten (Km, us) im "Ecos"-Modus.
  • TrĂ€ger im Konstellation- und MER-Modus.
  • Auswahl der Bandbreite im Spektrum-Modus.
  • Anzeige LCN und TSID.
  • Auswahl der Tonspur im TV-Modus.
  • Bearbeitung der DAB-PlĂ€ne im Web.
  • Import der KanalplĂ€ne aus einer CSV-Datei.
  • Darstellung des Netzwerknamen und der Orbitalposition.
  • Die Parameter "Ts Mode" und „Pkt size“ bei IP-Paketen hinzugefĂŒgt.

AnkĂŒndigung

H30Flex