The wishlist name can't be left blank

Dokumentation

Vollständige und aktuelle Service- und Produktdokumentation zur Ansicht und zum Download. Wählen Sie eine Kategorie, um Ihre Suche zu starten.

InfoTeleves 33 (Märch 2020)

Allgemeine Informationen

Vom digitalen Wandel zum kulturellen Wandel

Jedes Unternehmen muss Evolutions- und Transformationsprozesse umsetzen. Unsere Welt befindet sich mitten in der vierten industriellen Revolution, einem globalen Veränderungsprozess, der von neuen Technologien angetrieben wird.

Bei Televés gehen wir dieses Szenario mit unserem Plan zur digitalen Transformation an. Im Zuge der Digitalisierung werden alle unsere Managementwerkzeuge und -prozesse in das Geschäftsmodell integriert, sodass wir näher an unseren Kunden und Mitarbeitern sein können. Wir können auch die Rentabilität von Investitionen messen, um kontinuierlich eine bessere Vernetzung und Koordination zu erreichen. Diese Transformation impliziert auch ein Bekenntnis zur Industrie 4.0 durch das Projekt Corp4Future. Damit bewegen wir uns hin zur Idee der hyperflexiblen Fabrik und machen gleichzeitig einen qualitativen Sprung in Produktivität und Effizienz.

Ziel ist es, in unserem traditionellen Tätigkeitsbereich weiterhin führend zu sein, unsere Marktdurchdringung in Nischen wie dem Sozial- und Gesundheitssektor oder der professionellen LED-Beleuchtung zu festigen und uns in neue Märkte wie den Luftfahrt-, Automobil- oder Energiesektor einzuführen.

Kultureller Wandel bedeutet die Integration unserer Werte und unserer traditionellen Vorgehensweise, sowie die Förderung von jungen Mitarbeitern und zukunftsweisenden Technologien in das Unternehmen

Aber der digitale Wandel hat nicht nur technologische, finanzielle und operative Auswirkungen, sondern er impliziert auch einen echten kulturellen Wandel. Bei Televés bedeutet dieser sich vollziehende kulturelle Wandel die Integration unserer Werte und unserer traditionellen Arbeitsweise, wie z.B. unsere Produktionstätigkeit, die Leidenschaft für Qualität, die enge Zusammenarbeit mit Kunden, zusätzlich zum Beitrag der Einbindung junger Talente in das Unternehmen. Diese kontinuierlich Weiterentwicklung ist mit bahnbrechenden Technologien verbunden, die wir brauchen, um die von uns gewünschte Zukunft erfolgreich zu bewältigen.

Kultureller Wandel bei Televés bedeutet auch, die Innovation und Wissensgenerierung weiter voranzutreiben und ein zunehmend interdisziplinäres und flexibles Arbeitsumfeld zu gestalten. Und das alles, ohne unsere Daseinsberechtigung aus den Augen zu verlieren: unsere Kunden und Partner, unsere Umwelt, unsere Mitarbeiter.

Unter uns

Daniel Dios, Leiter für gewerbliches Eigentum und Innovationsmanagement bei Televés

Worin besteht Ihre Arbeit bei Televés?

Der Wert aller im Unternehmen produzierten Innovationen soll durch die Anmeldung von Patenten und gewerblichen Mustern auf den Märkten, auf denen wir kommerziell tätig sind, gesteigert werden. Televés ist seit Jahren eine in über hundert Ländern registrierte, renommierte Marke. Aber es geht nicht nur um die Registrierung, es geht auch um die Durchsetzung unserer Rechte gegen illegales Kopieren oder Patentverletzungen. All dies zu kontrollieren ist nicht einfach, aber wir zählen auf die Hilfe unserer Kunden und unseres großen Handelsnetzes. Ich teile ihnen immer mit, dass Sie sich direkt an die Abteilung für gewerbliches Eigentum wenden können, wenn Sie Verstöße feststellen.

Seit wann sind Sie im Unternehmen? Wie verlief Ihr beruflicher Werdegang bei Televés?

Ich bin seit 2005 im Unternehmen und begann meine Arbeit mit der F+E-Projektfinanzierung. Im Jahr 2015 habe ich die Verantwortung für das gewerbliche Eigentum übernommen. Die Abteilung ist gewachsen, und wir haben eine gemeinsame Strategie für alle Märkte umgesetzt. Wir versuchen, so wenig wie möglich auf externe Ressourcen zurückzugreifen, weil wir am besten wissen, welche Situationen uns schaden können, und auf diese konzentrieren wir uns.

Unsere Arbeit dient der Verbesserung des Portfolios für Produkte und Lösungen des Unternehmens

Was erfüllt Sie bei der Arbeit mit der größten Zufriedenheit?

Die Innovationen von Televés gegen viel größere Unternehmen verteidigen zu können und sich bewusst zu sein, dass unsere Arbeit dazu dient, das Portfolio an Produkten und Lösungen des Unternehmens zu erweitern.

Und was stört Sie am meisten?

Manchmal müssen wir uns harten Prozessen stellen, mit langwierigen Gerichtsverfahren. Es gibt sehr schwierige Märkte, wie z. B. Nordafrika und China, auf denen Imitationen immer mehr Verbreitung finden. Es ist nicht immer möglich, illegale Kopien zu eliminieren, aber wir reduzieren ihre Bedeutung, indem wir dem Markt vermitteln, dass Televés Qualität bedeutet.

Welche sind Ihrer Ansicht nach die SchlĂĽsselwerte Ihres Unternehmens?

Das Engagement. Die Menschen hier sind immer zur Zusammenarbeit bereit, weil sie die Auswirkungen verstehen.

Erzählen Sie uns von einem aktuellen Projekt, das für Sie wichtig ist.

Wir haben vor kurzem das europäische Patent für unsere T3 MMIC TForce-Schaltung erhalten. Wir mussten uns sogar durch persönliche Erklärungen vor einem Expertengericht in Den Haag verantworten. Der Prozess war lang und schwierig, aber schließlich erfolgreich.

Televes Corporation

Televés startet ein Pilotprojekt mit dem Bayerischen Roten Kreuz zur Einführung von Carelife™ auf dem deutschen Markt

Televés hat eine Vereinbarung mit dem Bayerischen Roten Kreuz getroffen, um ein Pilotprojekt zur Einführung von Carelife™ auf dem deutschen Markt zu starten. Dieser wichtige Schritt bei der internationalen Vermarktung des Produkts erfolgt, nachdem im Rahmen des europäischen Projekts ACTIVAGE die Zuverlässigkeit und Robustheit dieser modernen Telemonitoringlösung für Gesundheitsdienste zuverlässig validiert wurde.

Das Bayerische Rote Kreuz ist ein wichtiger Anbieter von Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen im Freistaat Bayern. Die Zusammenarbeit wird dazu dienen, das von Carelife™ vorgeschlagene Modell der Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen an den deutschen Markt anzupassen.

Für die Entwicklung des Pilotprojekts werden 20 Wohnstätten mit Sensoren ausgestattet, um die tägliche Aktivität der Menschen zu überwachen, ihre Gewohnheiten und Routinen zu analysieren und Regeln zur Definition potenzieller Risikosituationen aufzustellen, die automatisch die Pflegeressourcen aktivieren und so den traditionellen Notfallknopf ergänzen.

Carelife ist ein intelligentes, auf Fernüberwachung basierendes System, das selbständig die Gesundheit und das Wohlbefinden der Person analysiert. Das System ist lernfähig, d. h. es lernt die Gewohnheiten der Person kennen und weiß, wie sie zu interpretieren sind. Carelife stellt den Betreuern alle Informationen zur Verfügung, die sie benötigen, um jede Situation richtig einzuschätzen, angemessene Entscheidungen zu treffen und die notwendige Unterstützung zu leisten. Die Familienmitglieder haben Zugang zu den Informationen in Echtzeit, um ihren Seelenfrieden zu gewährleisten. All dies unter größtmöglicher Wahrung der Privatsphäre und Intimität der betreuten Personen.

Produktneuheiten

IP-Streamer: Wechseln Sie auf ein IP-Ausgangssignal mit allen Vorteilen der T-0X-Kopfstationen

Wandeln Sie das DVB-Eingangssignal in ein IP-Ausgangssignal, um Inhalte ĂĽber ein Ethernet-Netzwerk zu verbreite

In den letzten Jahren sind Technologien aufgekommen, die eine bedeutende Veränderung in der Art und Weise, wie wir Kontakte knüpfen und Unterhaltung und Freizeit genießen, mit sich gebracht haben. Dazu gehört die Konvergenz zwischen der IP-Technologie (Internet-Protokoll) und dem digitalen Fernsehen, die zu einer Ausweitung und einem Wachstum des Zugangs zu TV-Inhalten über das Internet geführt hat. Diese neue Situation zeigt, wie wichtig und notwendig das Wissen über die IP Visual Experience heute ist.  

Es sind mehrere Systeme und Technologien entstanden, die den Zugang zu TV-Inhalten über Internet ermöglichen. Zu den herausragendsten gehört das IPTV, das die Installation neuer Kopfstationen erfordert, die aus Streamern und IP-Encodern bestehen.

Televés erweitert die IPTV-Lösungen, die für das Gastgewerbe von Bedeutung sind, mit der Einführung der IP-Streamer-Serie zur Verteilung von DVB-S2-Eingangssignalen, der weitere Standards folgen werden, für DVB-T2- und DVB-C- Eingangssignale. Diese Geräte stellen DVB-Eingangssignale als IP-Ausgangssignale für die Verteilung von Diensten über ein Ethernet-Netzwerk zur Verfügung.

Darüber hinaus wird im Streamer-Bereich eine Variante angeboten, die die sichere Verteilung von Inhalten durch die Wiederverschlüsselung mit DRM-Anwendungen (gegenwärtig Pro:Idiom und zukünftig Samsung Link) ermöglicht.

Dank seines T.0X-Formats (5U hoch) nutzt er alle Vorteile modularer Kopfstellen, die sich durch ein schnelles, kompaktes, zuverlässiges und ökologisches System auszeichnen. Tatsächlich können diese Streamer mit anderen T.0X-Modulen kombiniert werden, insbesondere mit IP-Encodern, die Audio-/Video-Inhalte (HDMI) digitalisieren.

Zur Konfiguration bieten diese Streamer eine sehr intuitiv zu bedienende, eingebettete Weboberfläche,mit der man sich über WLAN oder Ethernet-Kabel verbinden kann. Obwohl jedes Modul unabhängig programmiert werden kann, ist es mit der Mastermodul-Funktion möglich, eine komplette Kopfstelle zu konfigurieren. Jeder der Streamer kann als Master fungieren und automatisch den Rest der Module identifizieren sowie eine sehr visuelle grafische Darstellung der gesamten Kopfstelle anzeigen.

Zu den vielen Funktionen, die diese praktische Webschnittstelle bietet, gehört das Klonen von Kopfstellen, wodurch es möglich ist, typische Konfigurationen in anderen Installationen zu übertragen. Die Bearbeitung mehrerer Dienste verkürzt auch die Installationszeit, und die Berichterstattung liefert Statusinformationen über die Kopfstelle (oder ein bestimmtes Modul), die für den technischen Support wertvoll sind.

Wussten Sie, das...

Herzlichen glückwunsch zu 25 jahren betriebszugehörigkeit

Engagement und gute Arbeit sind zwei der wichtigsten Werte, die notwendig sind, damit Menschen ihre berufliche Karriere in ein und demselben Unternehmen entwickeln können. Bei Televés sind wir stolz auf diejenigen, die in diesem Jahr ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit mit uns feiern. Vielen Dank für Ihr Engagement und Ihre Loyalität.

  • Ana MarĂ­a Mirás GĂłmez: Sachbearbeiterin in der Exportabteilung
  • Francisco Lema RodrĂ­guez: Telekommunikationsingenieur im Bereich der UnterstĂĽtzung von Tochtergesellschaften
  • Juan Carlos Rego Sampedro: Produktionsmitarbeiter
  • Luis Javier Vara RodrĂ­guez: Vertriebsmitarbeit Region Nordwest

FAQ

Welches Programm soll zur Programmierung der Avant-Verstärker verwendet werden?

Neben dem Handprogrammiergerät Art.-Nr.7234 können die Avant-Verstärker auch über einen PC oder mit einem Android-Gerät (nur Avant6, Avant9 und AvantX) programmiert werden.

Je nach dem zu programmierenden Avant-Modell ist eine spezielle Software und ein Adapterkabel erforderlich.

FĂĽr Avant5, AvantHD und Avant7 lautet das zu verwendende Programm TSuite (nur PC) und das Adapterkabel ist im Kit Art.-Nr. 216801 enthalten.

Für Avant6, Avant9 und AvantX kommt die Software ASuite (PC und Android) und ein USB-Micro-USB-Kabel Typ B zum Einsatz. Im Falle der Verwendung von Android muss das Telefon oder Tablet mit OTG ausgestattet sein (diese Geräte werden mit einem OTG-USB-MicroUSB-Kabel geliefert).

FĂĽr die ab 2010 produzierten Avant3 werden hingegen die Avant3-Software (nur PC) und das Adapterkabel des Sets Art.-Nr. 216801 verwendet.

Um die PC-Software zu bestellen, senden Sie bitte eine E-Mail an: televes.de@televes.com

Laden Sie die Software ASuite herunter und erfahren:

Welches Programm soll zur Programmierung der Avant-Verstärker verwendet werden?
Welches Programm soll zur Programmierung der Avant-Verstärker verwendet werden?

Televes-Anlagen

Hotel Robinson Club (Kap Verde)

Auf der Insel Sal, Kap Verde, wurde im Dezember 2019 ein weiteres Robinson Club Resorts eingeweiht. Es zeichnet sich durch seine privilegierte Lage an einem 8 km langen Strand aus, an dem der Wassersport die Hauptattraktion ist.

Die Installation eines FibreData-Systems mit ArantiaTV bedient 317 Zimmer, davon 16 Suiten. Zwei OLTs (und ein dritter Backup) stellen ĂĽber GPON die Dienste WLAN, Telefonie und IPTV fĂĽr den gesamten Komplex zur VerfĂĽgung.

Der Systemintegrator WiCoM war fĂĽr die Installation und Konfiguration des Systems verantwortlich.

Televes auf der welt

Programm FEI 20XX, CES Las Vegas, Intelligente und gesunde Beleuchtung 4.0 ...

TALENT BRAND

Programm FEI 20XX (Vigo, Spanien) 18 dezember

In der Aula der Technischen Hochschule für Ingenieurwesen stellten Nuria Figueira, Leiterin der Personalentwicklung, und Javier Augusto Gonzalez, Leiter von Technologieprojekten, die Vision von Televés vor über den Wert des Humankapitals in multidisziplinären Teams.

MESSEN

CES Las Vegas (Las Vegas, USA) 6-9 januar

Televés nahm an dieser technologischen Veranstaltung teil und präsentierte die neuesten Entwicklungen bei der Verbreitung von TV-Signalen, angeführt von den DTT-Antennen Ellipse und BEXIA. Televés verwendet die TForce-Technologie in seinen Lösungen für Over-the-Air-Inhalte (OTA).

KONFERENZEN UND PRĂ„SENTATIONEN

Intelligente und gesunde Beleuchtung 4.0 (Vigo, Spanien) 2 dezember

Ignacio Seoane, Produktmanager für professionelle LED-Beleuchtung, stellt auf der Veranstaltung in Vigo die theoretischen Eigenschaften der Technologie NB-IoT sowie die Vorteile und Herausforderungen ihrer Implementierung vor. 

Galicia Global 2019 (Santiago de Compostela, Spanien) 18 dezember

Santiago Rey Requejo nahm an einem der Diskussionsrunden des dritten Treffens teil, das von der AED in der Kulturstadt organisiert wurde. Es war ein groĂźartiger Rahmen fĂĽr den Austausch von Perspektiven ĂĽber die Herausforderungen unserer Unternehmen und unserer Gesellschaft.

Präsentation des Projekts Trafair (Santiago de Compostela, Spanien) 24 januar

Gestern nahm Xosé Luis Fernández Carnero, Generaldirektor für Strategie bei Televés Corporación, an der Präsentation des europäischen Projekts Trafair teil, das der Kenntnis der Verkehrsströme und der Verbesserung der Luftqualität gewidmet ist und an dem unter anderem die Universität, der Stadtrat von Santiago de Compostela und das galicische Hochleistungsrechenzentrum CESGA beteiligt sind.

Enxenio-Preise (Santiago de Compostela, Spanien) 24 januar

Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung durch das Offizielle Kollegium und den Verband der technischen Ingenieure der Telekommunikation Galiciens (COETTGA/AGGETT) mit dem Enxenio-Preis fĂĽr das galicische fĂĽhrende Unternehmen in der Branche. Santiago Rey nahm den Preis im Namen aller Mitarbeiter entgegen.

Wissenserweiterung

Konfiguration eines T.0X IP-Streamers

Schnell, einfach, ohne externe Programme und mit einem PC, Tablet oder Smartphone

Jedes Modul verfügt über eine intuitive eingebettete Web-Bedienoberfläche die über WLAN oder ein Ethernet-Netzwerk zugänglich ist.

Alle Produkte der Reihe erlauben die Erzeugung von bis zu 32 IP SPTS-Streams. Sie verfügen auch über einen CI-Steckplatz zum Einsetzen eines CAM-Moduls, das die Dekodierung verschlüsselter Dienste ermöglicht.

Die Konfiguration des Streamers erfolgt ĂĽber eine Web-Schnittstelle, die entweder ĂĽber Ethernet oder ĂĽber WLAN mit Hilfe des Adapterkits Art.-Nr. 216802 verbunden werden kann.

Um eine Verbindung über Ethernet herzustellen, muss die IP-Adresse des entsprechenden Moduls bekannt sein. Der für jedes Gerät voreingestellte Wert ist auf dem rückseitigen Etikett des Geräts aufgedruckt.

Die IP-Adresse des PCs muss im gleichen Subnetz wie das Modul konfiguriert werden. SchlieĂźen Sie den PC mit einem Ethernet-Kabel direkt an den ETH1-Port des Moduls an. Ă–ffnen Sie den Webbrowser (vorzugsweise Firefox oder Chrome) und geben Sie die URL http://<IP des Moduls> ein.

Die WLAN-Verbindung erfolgt über das Adapterkit (Art.-Nr. 216802) mit dem USB-Port auf der Vorderseite, sodass ein offenes WLAN-Netz mit einer SSID mit dem Format „Televes_mng_XXYYZZ erzeugt wird, mit dem ein Verbindung herzustellen ist. Um auf die Konfigurations-Website zuzugreifen, müssen Sie in Ihrem Webbrowser die URL config.t0x eingeben.

Die voreingestellten Anmeldeinformationen für den Zugriff auf das Gerät lauten: Benutzer: web
Passwort: admin

Die Bedieneroberfläche ist in die folgenden Bereiche unterteilt:

  • Die MenĂĽleiste wird auf der linken Seite angezeigt. (Status, Einstellungen, Erweitert)
  • Oben rechts befindet sich die Sprachauswahl.
  • Im zentralen Teil werden je nach ausgewähltem MenĂĽ die Bedienformulare angezeigt.

Konfiguration eines T.0X IP-Strea

FĂĽr die Art.-Nr. 565740/565701 lauten die wesentlichen zu konfigurierenden Parameter:

Eingang:

  • Stromversorgung des Eingangsvorverstärkers (0, 12, 24 V).
  • Auswahl der Kanaltabelle oder des Frequenzmodus.
  • Eingangsfrequenz oder -kanal.
  • Eingangsbandbreite (1,7, 5, 6, 7, 8 MHz).
  • PLP-Auswahl bei Erkennung mehrerer PLPs am Eingang (nur DVB-T2).

Ausgang:

  • VerschlĂĽsselung am Ausgang (OFF/Pro:Idiom)
  • Per IP-Stream zu verteilende Dienste
  • IP-Adresse und Basis-Port, zusätzlich zu deren automatischer Ermittlung

FĂĽr die Art.-Nr. 565840/565801 lauten die wesentlichen zu konfigurierenden Parameter:

Eingang:

  • Per IP-Stream aktivieren/deaktivieren
  • LNB-Leistung oder -Polarität
  • Satellitenauswahl ĂĽber DiSEqC (A, B, C, D)
  • Eingangsfrequenz (950-2150 MHz) und Baudrate (2-45 Mbaud) jedes Transponders

Ausgang:

  • VerschlĂĽsselung am Ausgang (OFF/Pro: Idiom)
  • Per IP-Stream zu verteilende Dienste
  • IP-Adresse und Basis-Port, zusätzlich zu deren automatischer Ermittlung

Konfiguration eines T.0X IP-Streamers

Nicht verpassen!

Neue SW-Version fĂĽr MOSAiQ6: 1.31

  • Neue auswählbare GPS-Positionierungsgeräte
  • Auswahlmöglichkeit des anzuzeigenden Trägerbereichs
  • CAM mit IP-Eingang
  • Darstellung der Video-Trägerfrequenz im Spektrum fĂĽr analoge Kanäle
  • Ă„ndern von Plänen und Profilen ĂĽber die Website ohne Neustart
  • Verschiedene Optimierungen: Satellitenidentifikation, Export nach Excel, Import von m3u-Listen usw

AnkĂĽndigung

H30EVOLUTION maximale funktionalität mit dem smartphone steuerbar