The wishlist name can't be left blank

Presseraum

Televes prÀsentiert auf der ANGA COM vier neue IPTV-Sets

Einfache und flexible Lösungen fĂŒr Hotels

Köngen, 11 April 2017 – Televes zeigt auf der ANGA COM (Halle 8, Stand N11) ein neues IPTV-System fĂŒr Hotels, das durch vier maßgeschneiderte Sets ein hervorragendes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bietet. Zentrale Komponente dieser Sets, die auch als komplett vorkonfigurierte Plug-and-play-Varianten in einem 19‘‘-Schrank angeboten werden, sind die modulare IPTV-Kopfstelle HE21 und ein Layer-3-Switch, die sich je nach Einsatzszenario mit IP-Receivern des Typs Chronos und einer Middleware von Televes kombinieren lassen. So können entweder Radio- und Fernsehprogramme zur VerfĂŒgung gestellt werden (Basis-Set) oder zusĂ€tzlich Dienste wie GĂ€steinformationen, Internet-Zugang und Video-on-Demand (Middleware-Set STB), was mit dem dritten System (Middleware-Set SmartTV) auch ohne IP-Receiver möglich ist. DarĂŒber hinaus ist ein kompatibles Set fĂŒr die digitale Beschilderung (Digital Signage) erhĂ€ltlich, mit dem sich vielfĂ€ltige Informationen Server-basiert oder via Cloud ĂŒber TV-GerĂ€te sowie eine spezielle SĂ€ule mit bis zu drei Bildschirmen kommunizieren lassen, von einer individuellen BegrĂŒĂŸung der GĂ€ste ĂŒber die Belegung von KonferenzrĂ€umen bis hin zu speziellen Aktionen. Damit ermöglichen die neuen Sets einfache und flexibel konfigurierbare IPTV-Lösungen nach dem Baukastenprinzip.

Die IPTV-Kopfstelle, die mit bis zu sieben Twin- oder Quad-Eingangsmodulen fĂŒr DVB-S/S2 (mit und ohne Common Interface), DVB-C, DVB-T, IP und HDMI bestĂŒckt werden kann, lĂ€sst sich ĂŒber eine webbasierte OberflĂ€che leicht konfigurieren. Das Ethernet-Ausgangsmodul unterstĂŒtzt u. a. MPEG-2 SD/HD, MPEG-4 SD/HD, AAC und DD+ sowie Streaming-Raten von bis zu 500 Mbit/s. Die Abmessungen der Kopfstelle betragen 177 (4 HE) x 480 x 555 mm. Die IP-Receiver sind optional auch fĂŒr eine drahtlose SignalĂŒbertragung via WLAN verfĂŒgbar oder mit PoE-Funktion, wodurch sie ĂŒber die Datenleitung mit Strom versorgt werden können. Die anpassbare Middleware ist mit Lizenzen fĂŒr bis zu 50, 100, 499, 1000 oder mehr als 1000 Teilnehmer erhĂ€ltlich, wodurch IPTV auch fĂŒr kleinere Hotels attraktiv wird. Wenn nicht mehr als 50 AnschlĂŒsse erforderlich sind, ist die Middleware ĂŒber eine Steckkarte in die Kopfstelle integriert. Ansonsten wird sie in einem separaten 19‘‘-GehĂ€use (1 HE) ausgeliefert.

Die Televes SA, Santiago de Compostela, die weltweit rund 700 Mitarbeiter beschĂ€ftigt, besitzt Tochtergesellschaften in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten sowie Amerika und Asien. Das Unternehmen verfĂŒgt ĂŒber ein komplettes Produktprogramm fĂŒr den Empfang und die Verteilung von Signalen via Satellit, Kabel und Terrestrik, das fast ausschließlich in Spanien entwickelt und produziert wird. Über die Tochtergesellschaften und ein ausgedehntes Netz von Distributoren werden mehr als hundert LĂ€nder auf allen fĂŒnf Kontinenten beliefert. Die deutsche Tochtergesellschaft (Televes Deutschland GmbH) hat ihren Hauptsitz in Köngen bei Stuttgart und beschĂ€ftigt circa 35 Mitarbeiter, davon vierzehn im Außendienst.